Kfz- und Auto-Finanzierung

Der Kauf eines PKW lässt sich auf zahlreichen Wegen finanzieren. Dabei spielt neben den Details der unterschiedlichen Angebote auch die finanzielle Disposition des Käufers eine entscheidende Rolle. So gibt es beispielsweise die Möglichkeit, zwischen einer Basis- und Zielfinanzierung im Bereich Kfz- oder Auto-Finanzierung zu wählen. (Siehe hierzu: Vergleich von Basisfinanzierung und Zielfinanzierung)

Währen bei der Basisfinanzierung der Gesamtkaufpreis des Autos während einer bestimmten Laufzeit auf gleichmäßige Raten verteilt wird und nach Vertragsschluss diese Summe gänzlich getilgt ist, beruht die KFZ-Zielfinanzierung auf der Idee, mit den monatlichen Raten ausschließlich den Wertverlust des Fahrzeugs zu tilgen, um dann am Ende der Laufzeit die Restsumme zu begleichen - wenn gewünscht auch über ein Finanzierungsangebot der jeweiligen Autobank bzw. dessen Finanzpartner.

Insofern ist die Autofinanzierung über einen Kredit, welchen die Autobank bzw. deren Finanzpartner anbietet, ein bequemer und häufig genommener, nicht aber in jedem Fall der günstigste Weg, neue aber auch gebrauchte Kfz zu finanzieren. Schließlich gibt es günstigere Alternativen zur herstellerabhängigen Autofinanzierungen. Denn wenn diese auch häufig mit niedrigen Zinsen lockt, kann man in Falle eines Fremdkredits und entsprechender Liquidität nicht selten Rabatte beim Autokauf heraus handeln. Diese Preisnachlässe sind bei Autobanken aufgrund der niedrigen Zinsen und auch der Gewinnmargen der Autohäuser oftmals nicht verhandelbar.

Welche Art der KFZ-Finanzierung man auch immer wählen mag - man sollte stets die Höhe der Raten, den effektiven Jahreszins und die Länge der Laufzeit bzw. die Möglichkeit diese drei Komponenten frei miteinander kombinieren zu können vergleichen, um ein schlüssiges Gesamtbild zu erhalten. Dabei ist es weiterhin entscheidend, ob man eine Anzahlung leistet und wie hoch diese dann ist.