Geld sparen und Jahreswagen von Werksangehörigen kaufen 

Geld sparen und Jahreswagen von Werksangehörigen kaufen
Auch wenn die Abwrackprämie als solches ausgelaufen ist, gibt es immer noch zahlreiche Möglichkeiten PKW günstig zu kaufen und dabei dennoch nicht auf ältere Modelle zurückgreifen zu müssen.

So sind beispielsweise Jahreswagen ein immer wieder beliebtes Ziel nicht nur von Schnäppchenjägern, sondern auch von jenen, die zwar an Preis nicht jedoch an der Qualität des Wagens sparen möchten - und dies bei einem möglichst geringen Kilometerstand.

Eine Möglichkeit an diese Wagen zu kommen, kann darin bestehen gezielt nach Jahreswagen zu suchen, die ihrerseits von Werksangehörigen verkauft werden. Schließlich erhalten Werksangehörige entsprechende Rabatte beim Kauf eines Neu- oder Jahreswagens. Wenn man sich dann als Käufer auch damit zufrieden gibt, dass der Jahreswagen vielleicht auch schon zwei Jahre alt ist, kann man dennoch vom Preisvorteil profitieren, sofern die Werksangehörigen ihren persönlichen Rabatt an die folgenden Käufer weitergeben.

Wichtig zu wissen ist in diesem Zusammenhang, dass der so genannte Werksangehörigen-Rabatt (WA-Rabatt) von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich hoch ausfallen kann und dass sich die Werksangehörigen beim Kauf eines Neuwagens verpflichten müssen, das Auto mindestens 9-12 Monate nicht zu verkaufen.

Erst dann können sie das Auto als Jahreswagen verkaufen, auch wenn der Wagen bereits älter als ein Jahr, also beispielsweise zwei Jahre alt ist. Schließlich ist der Begriff 'Jahreswagen' nicht in dem Sinne geschützt, dass er nur für Wagen benutzt werden dürfte, die maximal zwölf Monate alt sind.

Dennoch bieten sich bei den zahlreichen Werksverkäufen auf den jeweiligen Geländen der Auto-Hersteller viele Möglichkeiten Jahreswagen von Werksangehörigen günstig zu kaufen. Die Werksverkäufe finden teilweise sogar wöchentlich statt und weiterhin gibt es Plattformen im Internet, die sich ausschließlich auf Angebote und Gesuche bezüglich Jahreswagen von Werksangehörigen spezialisiert haben.

Zu den Jahreswagen zählen schließlich auch noch Dienstwagen von Werksangehörigen. Diese sind, wie die anderen Autos auch, in der Regel sehr gepflegt, werden regelmäßig gewartet und repariert, nur weisen sie naturgemäß (denkt man beispielsweise an den Jahreswagen eines Kundendienst- oder Vertriebsmitarbeiters) entsprechend mehr Kilometer auf dem Tacho vor.

 

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 3.0 / Prozent: 60% , Stimmen: 2

Artikelinformationen