Die Kündigung der Kfz-Versicherung 

Vier Gründe sind denkbar, die zu einer Kündigung der Kfz-Versicherung führen können.

• Sie haben Ihr Fahrzeug abgemeldet. Das Straßenverkehrsamt informiert dann Ihre Versicherung, dass der Grund des Vertrags (die Anmeldung eines Kfz) weggefallen ist. Die Kfz-Versicherung erstattet Ihnen eventuell zu viel bezahlte Beiträge, denn sie muss die Versicherungspflicht auf den Tag genau berechnen.

• Die fristgerechte Kündigung. Für alle nach dem 29.07.1994 abgeschlossenen Kfz-Versicherungen beträgt die Kündigungsfrist nach §9 der AKB (Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung) einen Monat. Das Versicherungsjahr endet normalerweise mit dem Kalenderjahr - also muss die Kündigung bis zum 30. November der Versicherung bekannt sein. Bitte beachten Sie, dass in diesem Fall das Datum des Poststempels keine Rolle spielt - der Versicherung muss Ihre Kündigung spätestens am 30. November vorliegen. Eine Kündigung der Kfz-Versicherung ist ausschließlich schriftlich möglich. Falls Sie von der fristgerechten Kündigung Ihrer Kfz-Versicherung keinen Gebrauch machen, verlängert sich Ihr Vertrag automatisch um ein weiteres Jahr.

Aus dem Stichtag 30. November erklärt sich auch, dass Kfz-Versicherungen in den Wochen davor verstärkt für ihre Angebote werben.

Kündigung der Kfz-Versicherung aufgrund von Sonderkündigungsrechten

• Die Kündigung aufgrund von Sonderrechten: das Sonderkündigungsrecht. Im Falle Ihre Versicherung ändert die Vertragsbedingungen, sind Sie nicht verpflichtet, diese Änderungen zu akzeptieren. Allerdings wird Ihre Versicherung kaum wegen Ihnen die Änderungen rückgängig machen - somit dürfen Sie in diesen Fällen von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen: Sie können den Vertrag mit Ihrer Kfz-Versicherung fristlos kündigen.

Typische Fälle für das Sonderkündigungsrecht sind
- eine Tarifänderung, also eine Prämienerhöhung oder -senkung

- ein Fahrzeugwechsel

- Änderung der Typ- oder Regionalklassen durch die Versicherung. Das bedeutet aber auch im Umkehrschluss, dass Ihnen kein Recht zusteht auf Sonderkündigung, wenn Sie in eine für die Versicherung teurere Region ziehen.

• Wenn Sie Ihre Versicherung in Anspruch nehmen. Das ist zumeist bei einem Schaden der Fall. Auch im Schadensfall haben Sie ein Recht auf Sonderkündigung, unabhängig von der Schuldfrage. Hier aber bitte aufgepasst: Die Versicherung muss in diesem Fall den Vertrag nicht taggenau abschließen, wie es bei der Abmeldung Ihres Kfz der Fall ist.

Das Sonderkündigungsrecht müssen Sie innerhalb eines Monats nach Erhalt der Mitteilung in Anspruch nehmen, sonst verfällt der Anspruch.

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 0.0 / Prozent: 0% , Stimmen:

Artikelinformationen