Kleine Unachtsamkeit, teure Folgen – die Haftpflichtversicherung für Rollerfahrer tritt ein

er mit dem Roller fährt, nimmt am Verkehrsgeschehen teilt. Schnell und wendig schlängeln sich Rollerfahrer durch den stehenden Verkehr und sind gerade in großen Städten, in denen das tägliche Verkehrschaos tobt, eine flexible, günstige und gut zu handhabende Alternative zum Auto. Doch so schnell ein Roller seinen Besitzer nun von A nach B bringt, so schnell ist ein Unfall passiert. Und ein Verkehrsunfall kann ungeahnte Folgen für Leib, Leben und das eigene Portemonnaie haben.

pixabay.com © StockSnap (CC0 Public Domain)

Haftpflichtversicherung dient zur Existenzsicherung

Der Gesetzgeber schreibt eine Haftpflichtversicherung für Rollerfahrer vor. Und das aus gutem Grund. Geschieht im Straßenverkehr ein Motorroller-Unfall, so erfolgt dieser laut eines Berichts der Unfallforschung zu 90% im innerstädtischen Verkehr. Außerdem sind über 45% der Unfälle so genannte Alleinunfälle. Das bedeutet, dass bei mehr als der Hälfte der Unfälle andere Personen beteiligt sind. Sie tragen im Vergleich zu Unfällen mit Kfz verhältnismäßig leichte, aber immer öfter auch schwere Verletzungen davon. Hat der Rollerfahrer Schuld, muss er für die Folgen finanziell geradestehen.

Beispiel: Ein Rollerfahrer übersieht beim Einbiegen in eine Einfahrt spielende Kinder. Es kommt zur Kollision, ein Kind stürzt unglücklich und schlägt mit dem Kopf auf den Asphalt auf. Das Kind fällt ins Koma. Die anstehenden Behandlungs- und Rehabilitationskosten zuzüglich der Schmerzensgeldforderungen belaufen sich über die Jahre gerechnet auf 2,5 Millionen €.

Der Unfall an sich ist schon schlimm genug, aber hätte der Rollerfahrer keine Haftpflichtversicherung, wäre seine Existenz massiv bedroht, denn eine Summe von 2,5 Millionen € ist in der Regel aus eigener Kraft nicht zu bezahlen. Die Unachtsamkeit mit den schlimmen Folgen belastet den Unfallverursacher nicht nur rein psychisch für den Rest seines Lebens, sie kann außerdem seinen wirtschaftlichen Ruin bedeuten. Zumindest die finanzielle Sorge wird dem Rollerfahrer mit einer Haftpflichtversicherung abgenommen.

Passende Rollerversicherungen abschließen

Rollerfahrer sollten ihr Gefährt mit der passenden Rollerversicherung ausstatten, sie ist sehr einfach zu erhalten. Auch ein Blick auf die Internetseite der R+V24 zeigt, dass die Haftpflichtversicherung nicht die einzige ist, die Rollerfahrer für ihr motorisierte Zweirad benötigen. Es gibt verschiedene Rollerversicherungen, die sich zu einem idealen Schutzpaket kombinieren lassen. Je nach Alter und Nutzung des Rollers ist eine Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung empfehlenswert. Rollerfahrer, die viel unterwegs sind und sich sofort Hilfe bei Unfällen wünschen, sind mit einer Rollerversicherung mit Schutzbrief gut beraten. Wer eine Haftpflichtversicherung abschließt, die laut Gesetzgeber ein MUSS ist, sollte auf ausreichenden Deckungsschutz achten. Sach- und Vermögensschäden sollten mit 100 Millionen € und Personenschäden mit 12 Millionen € abgesichert sein.

Das deckt die Haftpflichtversicherung für Roller ab

Eine Haftpflichtversicherung für Roller deckt die Schäden ab, die der Rollerfahrer bei Dritten verursacht und aus denen gegen ihn Ansprüche erwachsen. Sie greift außerdem auch dann, wenn ein Rollerfahrer einen fremden Roller bewegt und damit einen Unfall verursacht. Falls mit dem Roller unbeabsichtigt ein Schaden am eigenen Kfz entsteht, ist dieser über die Haftpflicht jedoch nicht versichert. Hierfür müssen Halter eine Kaskoversicherung abschließen.

Die Kosten für eine Roller-Haftpflichtversicherung hält sich in der Regel in überschaubaren Grenzen. Schon für wenige Euro pro Monat lässt sich ein wirksamer Versicherungsschutz aufbauen. Natürlich ist es immer besser, wenn überhaupt kein Unfall passiert und die Versicherung niemals in Anspruch genommen werden muss. Aber für den Ernstfall haben Rollerfahrer vorgesorgt, wenn sie die richtige Haftpflichtversicherung abschließen.

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 0.0 / Prozent: 0% , Stimmen:

Artikelinformationen