Welche Rahmendaten sind für eine Lkw-Versicherung relevant?


Auch bei der LKW-Versicherung ist es relevant, ob man die Schäden versichern will, die man mit dem LKW verursacht (Haftpflicht-LKW-Versicherung) oder die Schäden, die am eigenen LKW entstehen (Kasko-LKW-Versicherung). Allerdings gibt es bei der LKW-Versicherung nicht die starke Differenzierung nach Fahrzeugtyp wie man sie von der Kfz-Versicherung her kennt.

Bei der LKW-Versicherung kommt es eher auf die Leistungsmerkmale Fahrzeugleistung in Kilowatt und mögliche Nutzlast in Tonnen an. Auch die Nutzungsarten sind für die LKW-Versicherung relevant. Ob man Nah- und Fernverkehr, ob man Gefahrentransporte oder nur normalen gewerblichen Güterverkehr betreibt, wirkt sich auf die Höhe genauso aus, wie die Intensivität der Werksverkehrs-Nutzung.

Ebenso wie bei der PKW-Versicherung gibt es bei der LKW-Versicherung die Möglichkeit - aber nicht den Zwang - eine Kaskoversicherung abzuschließen. Auch für die LKW-Versicherung unterscheidet man zwischen Vollkasko und Teilkasko. Falls man die relativ hohen Kosten der Vollkasko der LKW-Versicherung überlegt, dann sollte man prüfen, ob nicht durch eine gewisse Eigenbeteiligung die Kosten der LKW-Versicherung gesenkt werden können. Denn das Risiko kann mit die Eigenbeteiligung noch nachvollziehbar mit übernommen werden, ohne unvergleichlich hohe Kosten tragen zu müssen.

Um weitere Infos über Detailregelungen zu bekommen, kann man sich eine Versicherung für den LKW über Internet-Formulare kalkulieren lassen. Fordert man hier ein Angebot an, dann hat man eine gute Ausgangsbasis, um einen Vergleich der LKW-Versicherung zu machen und weitere Angebote für eine LKW-Versicherung auch ohne Internet zu bekommen.

Versicherung beim LKW Mieten?

Es gibt gute Gründe  - auch einen LKW Kipper in München zu mieten als diesen zu kaufen.

Artikelinformationen