Finanzen, Beruf & Bildung Marcello Buzzanca, M.A.

Wird man in Frankfurt geboren und wächst dort gar auf, werden einen die Rufe von Kapitel und Kapital nicht lange kalt lassen. Zwischen Buchmesse und Banktürmen stapeln sich die Eindrücke. Nur, wo ablegen, wenn Multikulti immer alles in Bewegung hält? Gar nicht ablegen, sondern immer re-investieren... Cash-Flow der Inspirationen sozusagen...

Eigentlich ist das Studium der Sprach- und Literaturwissenschaften nicht zwangsläufig dafür gedacht, Romane zu schreiben, als sie vielmehr zu lesen und zu interpretieren. Begibt man sich jedoch auf die ‚andere' Seite und beginnt selbst Objekt wilder Spekulationen zu werden, wird man Taugen und Nutzen sprach- und literaturwissenschaftlicher Techniken schnell lieben oder eben nicht lieben lernen.Dass ich irgendetwas mit Sprachen machen wollte, mag an dem Spannungsfeld meiner deutsch-italienischen Wurzeln liegen. Dass diese Kombination sich zwischen Schule, Uni und Beruf immer in Buchhandlungen, Nachhilfeinstituten, Verlagen und Sprachschulen abspielte, mag dahin gehend auch nicht verwundern. Dass es mich letztendlich in die Wertpapierverwaltung verschlug und ich es dort leider nicht in die Redaktion der Börsen-Zeitung schaffte, dafür aber WKN und ISINs vergab, ist wiederum ein weiterer Teil meiner Überzeugung, dass nicht nur Menschen, die an Bahnübergängen leben, biografische Brüche aufweisen.Meine literarische Geburt lässt sich gut und gerne mit dem Gewinn des Studentenwettbewerbs des Bundesinnenministeriums 2001 zum Thema Angekommen! Aufgenommen? Integration von Ausländerrinnen und Ausländern in Deutschland mit dem Essay: „Periodischer Patriotismus: Beobachtungen einer geteilten Seele" beschreiben. Danach folgten Veröffentlichungen im LIMA, dem Literaturmagazin des Bundesverbandes junger Autoren, und mittlerweile auch Blogs für die Arbeitsgemeinschaft Finanzen und den Karikaturisten Roger Schmidt.

  • 15.03.2009 Ergotherapie: Fortbildung, Weiterbildung, Ausbildung

    Die Ergotherapie behandelt im weitesten Sinne physische sowie psychische Beeinträchtigungen von Menschen praktisch jeder Altersstufe. Dabei werden vor allem gestalterische und schöpferische Arbeit gezielt eingesetzt, um die jeweilige Einschränkung des Körpers und/oder der Psyche entsprechend ... mehr

  • 15.03.2009 Die IHK Weiterbildung bietet in fast jeder Stadt Kurse an

    Die IHK als in gewisser Weise Interessensvertretung der Industrie und deren Wunsch nach qualifizierten Fachkräften, bietet in praktisch jeder Stadt ein breites Programm an fachlichen Qualifizierungen an. ... mehr

  • 10.03.2009 Eine Fortbildung für Erzieherinnen kann vergleichsweise schnell gehen 

    Das Berufsfeld Erzieher/in erstreckt sich im weitesten Sinne auf die Arbeit mit Kindern und/oder Jugendlichen im Bereich städtischer, kommunaler Kindergärten, Kindertagesstätten, Kinderläden oder auch Krabbelstuben. Mitunter können auch Kirchen oder Wohlfahrtsverbände Träger dieser ... mehr

  • 10.03.2009 Sozialpädagogik: Eine Fortbildung für Sozialpädagogen ist breit gefächert

    Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen arbeiten nach einem Studienabschluss in der sozialen Beratung und Betreuung von Kindern, Jugendlichen, Familien und Erwachsenen mit Problemen bezüglich der Integration in die Gesellschaft. Insofern kann sich ihr Tätigkeitsfeld auf Erziehungseinrichtungen, ... mehr

  • 08.03.2009 Weiterbildung für Erzieherinnen & Erzieher ist in vielen Bereichen sinnvoll

    Erzieher/innen arbeiten in der Regel in Kindertagesstätten, Kindergärten, Kindergrippen, Kinderläden oder auch in Kinderheimen und Jugendzentren. Dabei besteht ihre Aufgabe in der Betreuung und Förderung von Kindern und Jugendlichen. Zwischen Bastelanleitungen und Hausaufgabenhilfe umfasst das ... mehr

  • 08.03.2009 Eine Fortbildung manuelle Therapie erweitert das therapeutische Angebot

    Die manuelle Therapie versteht sich im Rahmen der Physiotherapie als wörtlich Handwerk, als Heilbehandlung mit den Händen und damit als Teil der ganzheitlichen physiotherapeutischen Untersuchung und Behandlung des gesamten Bewegungssystems. ... mehr

  • 08.03.2009 Die Weiter- und Fortbildung zum Betriebswirt

    Betriebswirte planen, überwachen und steuern betriebsweite Vorgänge im kaufmännischen Bereich eines Unternehmens oder aber auch auf selbstständiger Basis. Meist im mittleren oder höheren Management eingesetzt, gewährleisten sie, dass alle kaufmännischen Unternehmensprozesse kostenoptimiert ... mehr

  • 08.03.2009 Möglichkeiten der Weiterbildung Pflege gibt es zahlreiche

    Das Berufsbild Pflege umfasst ein breites Feld dort angesiedelter Berufe und Tätigkeiten. Neben der klassischen Altenpflege im Sinne der Betreuung in Alten- und Pflegeheimen, gibt es auch haushalts- und personenbezogenen Dienstleistungen für alte Menschen oder auch Behinderte, die auf das Bringen ... mehr

  • 08.03.2009 Eine Weiterbildung für Arzthelferinnen bietet vielfältige Möglichkeiten

    Auch wenn das Berufsbild der Arzthelferin den einzelnen Patienten und dessen fachgerechte Betreuung und Versorgung im Mittelpunkt sieht, verlangt der Tagesablauf in modernen Facharztpraxen, Krankenhäusern, medizinischen Forschungseinrichtungen, Altenpflegeheimen und auch Gesundheitsämtern täglich ... mehr

  • 08.03.2009 Weiterbildung Marketing ist für Quereinsteiger bedingt zu empfehlen

    Der Begriff Marketing umfasst im weitesten Sinne das Betätigungsfeld rund um die (betriebswirtschaftliche) Analyse, Planung und Umsetzung bestimmter Verkaufsstrategien, die eine Steigerung des Absatzes auf aktuellen und auch zukünftigen Märkten versprechen. ... mehr

  • 19.02.2009  Welche Zinsen bringen Festgeldanlagen?

    Festgeld gehört in die Kategorie der kurz- bis mittelfristigen Anlagen. Manche Anbieter von Festgeld gewähren jedoch auch die Möglichkeit, das Kapital langfristig anzulegen. ... mehr

  • 19.02.2009 Was Zielfonds und Dachfonds ausmacht

    Zielfonds tragen ihren Nutzen bereits in ihrer Bezeichnung. Sie richten das gesammelte und gebündelte Kapital auf ein bestimmtes Ziel. Eigentlich aus den USA stammend und dort als target funds bekannt, werden sie ihrem Anlageziel entsprechend von den Fondsmanagern konzipiert. ... mehr

  • 19.02.2009 Die Bewertung offener Immobilienfonds

    Offene Immobilienfonds gehören zur Kategorie der Publikumsfonds, da sie praktisch und ungleich geschlossener (Spezial)Fonds jedem Anleger offen stehen. Anlageziel bei diesen Fonds sind Immobilien, d.h. der Kauf von bzw. die Beteiligung an Bürogebäuden, Praxen, seltener an Mietshäusern, oder aber ... mehr

  • 19.02.2009 Garantie-Zertifikate als Kapitalanlage

    Zertifikate sind generell Schuldverschreibungen, bei denen die Emittenten vom Anleger in Form eines Zertifikatkaufs Geld geliehen bekommen und es am Ende der Laufzeit inklusive Zinsen zurückzahlen. Im Gegensatz zu klassischen Schuldverschreibungen kann der Käufer jedoch wählen, inwieweit er ... mehr

  • 19.02.2009 Empfiehlt sich Fondssparen oder Banksparen? 

    Prinzipiell eignen sich beide Formen der Geldanlage, um langfristige Anlageziele zu erreichen. So verwundert es nicht, dass sowohl Fonds wie auch Banksparpläne beliebte Anlageformen für die zusätzliche Altersvorsorge sind. ... mehr

  • 19.02.2009 Die Sicherheit bei Geldmarktfonds

    Geldmarktfonds bündeln das Kapital der Anleger und investieren es in Geldmarkttitel wie beispielsweise Termingelder, Schuldverschreibungen oder auch Asset Backed Securities, also verbriefte Kredite. All diese Finanzinstrumente haben nur noch geringe Restlaufzeiten (weniger als 12 Monate) und weisen ... mehr

  • 15.02.2009 Was sind Kurzfristanlagen?

    Kurzfristanlagen bezeichnen das Anlegen einer bestimmten Summe über einen Zeitraum von maximal 12 Monaten. Hierbei seien Tages- und Festgeldkonten ebenso erwähnt wie auch Bundeswertpapiere (Anleihen), die fest verzinst sind, eine kurze Laufzeit aufweisen, nicht börslich gehandelt werden und somit ... mehr

  • 15.02.2009 Welchen Rohstoff-Fonds (Öl, Gas o.ä) soll man wählen?

    Nicht die aktuelle Krise bezüglich Gaslieferungen zwischen Russland und der Ukraine macht deutlich, wie wertvoll aber auch großen Schwankungen unterworfen Rohstoffe und deren Verfügbarkeit ist. Die Entscheidung der OPEC Ende 2008 die Fördermengen auf ein historisches Tief zu senken, ließen die ... mehr

  • 15.02.2009 Was sind und bringen nachhaltige Fonds?

    Nachhaltige Fonds basieren auf der Idee, dass die Fondsmanager ausschließlich Anteile von Unternehmen kaufen, welche sich Technologien bezüglich der Gewinnung, Erforschung und Implementierung von Umwelt- und Ressourcen schonender Energie verschrieben haben. ... mehr

  • 26.01.2009 Sozialbörsen: Ein soziales Investment tätigen

    Wer hilfsbedürftige Menschen unterstützen möchte, der kann dies mittels Spenden an einen der zahlreichen Wohlfahrtsverbände tun. Doch gerade in Zeiten wirtschaftlichen Abschwungs und Negativschlagzeilen der weltweiten Börsen, hat sich das Sozialwesen gerade dort etabliert, wo soziales ... mehr