Lebenszyklus-Fonds - die mitdenkende Altersvorsorge

Lebenszyklusfonds versuchen mithilfe ihrer im Portfolio nach und nach enthaltenen Werte, das wachsende Bedürfnis nach Einlagensicherheit bei fortschreitenden Alter und dadurch immer kürzer werdende Ansparzeiten durch die zunehmende Fokussierung von anfänglich hoch volatilen Werten wie Aktien auf später 'verlässliche' Werte im Sinne von beispielsweise festverzinslichen Anleihen nachzubilden.

Dabei vereinbaren Fondsmanager und Anleger zu Beginn der Anteilszeichnungen, wie lange gespart und wann der Sparer über das gesamte Kapital verfügen möchte. Danach richtet sich dann die Umschichtungsstrategie seitens der Anteilsverwalter.
Die Kombination verschiedener Anlageklassen und die Strukturierung dem Lebensalter der Sparer entsprechend machen diese Zielfonds einerseits sehr reizvoll für risikobewusste Anleger, andererseits sehr anspruchsvoll für die Fondsmanager. Andererseits ist die nach und nach Bestückung des Fonds mit renditeschwachen, dafür aber sicheren Anleihen und damit zu Lasten renditestärkerer, aber auch riskanterer Aktien oder Zertifikate ein Nachteil, da große Renditen und Zinsausschüttungen (im Sinne aufzinsender Ausschüttungen) ausbleiben und sich im Niedrigzinsniveau bewegen. Auch vorherige Entnahmen, um beispielsweise Immobilienkäufe zu tätigen oder finanzielle Engpässe zu überbrücken, sind nicht geplant bzw. würden den gesamten Sparplan seiner Wirkung entheben. Vereinbart man beispielsweise einen Ruhestand im Alter von 65 Jahren und steigt mit diesen Vorgaben in den Fonds ein, wird man sich womöglich ärgern, wenn gerade in einer Phase, wo die Umschichtungen bzw. die Depotumwandlung von Aktien in festverzinsliche Rentenpapiere stattfindet - also im Zweifelsfall kurz vor dem geplanten Ruhestand - die Kurse explodieren und man viel Gewinn wortwörtlich auf dem Parkett lassen muss. Andererseits kann man sich freuen, wenn gerade in dieser Zeit die Kurse drastisch fallen und man mit Anleihen auf der sicheren Seite ist. Schließlich sei noch erwähnt, dass das Steigen der Lebenserwartung und der hohen Ansprüche an die Lebensqualität im Ruhestand immer lautere Rufe nach zumindest einem kleinen Teil Dividenden starker Aktien im Lebenszyklusfonds-Portfolio auch in den letzten Anlagejahren bewirkt.

Beste Artikel in Marcello Buzzanca
Artikelinformationen