Familie & Kind, Gesundheit Michelle Bock

Aufgewachsen in der Nähe von Hamburg, bin ich dem Hanseatenleben auch nach dem Eintritt ins Berufsleben treu geblieben. Hamburg ist die zweitgrößte Stadt Deutschlands, hat einen der weltweit größten Häfen und ist außerdem eine der wichtigsten Medienstandorte Deutschlands, was meine Berufswahl letztlich stark geprägt hat.

Über meine Arbeit:

Ich habe schon als Kind gerne geschrieben - angefangen mit einer Gruselgeschichte in der vierten Klasse bis hin zu den typischen Bravo-Love-Stories im Teenageralter. Beruflich entschied ich mich dann allerdings zunächst für die Werbebranche - Hamburg als einer der bekanntesten Ideenschmieden Deutschlands war schließlich prädestiniert dafür. Knapp 13.000 Unternehmen im Bereich Werbung, Verlage, Film und Rundfunk zählt die Hansestadt, weitere 2000 sogenannte Multimediaunternehmen sind hier ansässig. Was viele ebenfalls nicht wissen: Dank Axel Springer & Co. stammen fast 50% der Marktanteile der deutschen Publikumspresse von hier.
So erlernte ich also zunächst den Beruf der Werbekauffrau, bevor ich mich dann noch zu einem Studium entschloss.
Als Grafikdesignerin arbeite ich seit mittlerweile neun Jahren für einen Zeitungsverlag - und schlage damit gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Ich darf mich kreativ austoben und kann gleichzeitig gelegentlich Artikel verfassen. Ein Fernstudium im Bereich Journalistik vermittelte mir das nötige Fachwissen und vertiefte meine Liebe zum Schreiben. Vor drei Jahren begann ich nebenbei als Ghostwriterin bzw. Personal Historian zu arbeiten. Zwar erscheint mein Name höchstens in der Danksagung des Auftraggebers, aber dafür lernt man interessante Menschen und ihre Lebensgeschichten kennen. Und wer weiß, vielleicht findet man ja eines Tages einen Roman in der Buchhandlung, der tatsächlich einmal meinen Namen trägt...