Familie & Kind, Gesundheit Michelle Bock

Aufgewachsen in der Nähe von Hamburg, bin ich dem Hanseatenleben auch nach dem Eintritt ins Berufsleben treu geblieben. Hamburg ist die zweitgrößte Stadt Deutschlands, hat einen der weltweit größten Häfen und ist außerdem eine der wichtigsten Medienstandorte Deutschlands, was meine Berufswahl letztlich stark geprägt hat.

Über meine Arbeit:

Ich habe schon als Kind gerne geschrieben - angefangen mit einer Gruselgeschichte in der vierten Klasse bis hin zu den typischen Bravo-Love-Stories im Teenageralter. Beruflich entschied ich mich dann allerdings zunächst für die Werbebranche - Hamburg als einer der bekanntesten Ideenschmieden Deutschlands war schließlich prädestiniert dafür. Knapp 13.000 Unternehmen im Bereich Werbung, Verlage, Film und Rundfunk zählt die Hansestadt, weitere 2000 sogenannte Multimediaunternehmen sind hier ansässig. Was viele ebenfalls nicht wissen: Dank Axel Springer & Co. stammen fast 50% der Marktanteile der deutschen Publikumspresse von hier.
So erlernte ich also zunächst den Beruf der Werbekauffrau, bevor ich mich dann noch zu einem Studium entschloss.
Als Grafikdesignerin arbeite ich seit mittlerweile neun Jahren für einen Zeitungsverlag - und schlage damit gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Ich darf mich kreativ austoben und kann gleichzeitig gelegentlich Artikel verfassen. Ein Fernstudium im Bereich Journalistik vermittelte mir das nötige Fachwissen und vertiefte meine Liebe zum Schreiben. Vor drei Jahren begann ich nebenbei als Ghostwriterin bzw. Personal Historian zu arbeiten. Zwar erscheint mein Name höchstens in der Danksagung des Auftraggebers, aber dafür lernt man interessante Menschen und ihre Lebensgeschichten kennen. Und wer weiß, vielleicht findet man ja eines Tages einen Roman in der Buchhandlung, der tatsächlich einmal meinen Namen trägt...

  • 14.10.2009 Richtig sitzen am Arbeitsplatz: Ergonomie

    Rund 75% der Deutschen leiden unter Rückenschmerzen. Die typischen Symptome: Verspannungen und Schmerzen. Schuld daran ist vor allem eine falsche Sitzhaltung am Arbeitsplatz bzw. beim Umgang mit dem Computer. Langes, starres Ausharren in einer bestimmten Position und einseitige Belastungen lassen ... mehr

  • 12.10.2009 Trockene und spröde Lippen in Herbst und Winter

    Wind, Kälte und trockene Heizungsluft: Im Herbst und Winter leiden unsere Lippen besonders. Da sie weniger Talgdrüsen und damit auch weniger Unterhautfett haben, sind sie besonders anfällig. Die Folge: Sie sind spröde, trocken und teilweise sogar blutig eingerissen. Rissige Lippen werden aber ... mehr

  • 12.10.2009  Power-Napping: Mit dem Blitz-Nickerchen zum Erfolg

    Was unsere Großeltern noch zu schätzen wussten, war lange Zeit verpönt: Der Mittagsschlaf. Doch nachdem in den USA eine deutliche Steigerung der Leistungsfähigkeit nachgewiesen werden konnte, bekam das kurze Schläfchen einen neuen Namen und zahlreiche Anhänger. ... mehr

  • 10.10.2009 Die richtige Ernährung bei Bluthochdruck 

    Jeder zweite Deutsche über 50 Jahre hat Bluthochdruck (Hypertonie). Neben einer Gewichtsreduzierung spielt die Ernährung eine wichtige Rolle. Stellt man sie um, kann vor allem der systolische Druck deutlich gesenkt werden. ... mehr

  • 09.10.2009 Dicke und schwere Beine

    Stau in den Venen ... mehr

  • 06.10.2009 Trockene Haut

    So kommen Sie gut durch die kalte Jahreszeit ... mehr

  • 06.10.2009 Zucker & Co.: Worauf man bei Diabetes in der Ernährung achtet

    Diabetes mellitus gehört mittlerweile zu den sogenannten Volkskrankheiten - rund 8,5 Millionen Deutsche leiden darunter. Dabei wird zwischen Typ 1 und dem Altersdiabetes (Typ 2) unterschieden. Bei letzterem müssen meistens nur Blutzucker senkende Tabletten eingenommen werden, während die ... mehr

  • 05.10.2009 Ernährung bei Rheuma

    Was Sie für Ihre Gelenke tun können ... mehr

  • 30.09.2009 Die richtige Ernährung bei einer Laktoseintoleranz

    Bauchschmerzen, Völlegefühl, Durchfall und Übelkeit: So vielfältig sind die Symptome einer Laktoseintoleranz. Bei der Milchzuckerunverträglichkeit fehlt dem Körper das Milchzucker spaltende Enzym Laktase bzw. es arbeitet nur noch eingeschränkt. Ist die Laktoseintoleranz nicht angeboren, ... mehr

  • 28.09.2009 Ernährung bei Eisenmangel: So tanken Sie den Speicher wieder auf

    Eisenmangel gehört zu den häufigsten Mangelkrankheiten überhaupt. Aber nicht nur in den Ländern der Dritten Welt kennt man dieses Problem, sondern auch in den Industriestaaten. Von einer Eisenmangelanämie spricht man, wenn der Hb-Wert bei unter 12 g/dL liegt. Die Symptome reichen von Blässe ... mehr

  • 25.09.2009 Ernährung bei Sodbrennen: Worauf Sie achten sollten

    Rund 25% aller Erwachsenen in Deutschland leiden unter regelmäßigem Sodbrennen. Dabei fließt der saure Mageninhalt zurück in die Speiseröhre. Ursache dafür ist oftmals die Erschlaffung des unteren Speiseröhrenmuskels am Mageneingang. Funktioniert der Schließmechanismus nicht mehr richtig, ... mehr

  • 18.09.2009 Ernährungsplan für Vollwertkost und gesunde Ernährung

    Eine vollwertige Ernährung steigert das Wohlbefinden und fördert die Gesundheit. Der Gesundheitstrend der Deutschen ist seit Jahren ungebrochen und so rückt auch die klassische Ernährungspyramide wieder mehr in den Vordergrund. Doch was ist wirklich gesund? Angesichts des breiten Angebots an ... mehr

  • 18.09.2009 Gesunde Lebensmittel: Besser leben leicht gemacht

    In den letzten Jahren ist das Gesundheitsbewusstsein der Deutschen deutlich gestiegen. Bioprodukte haben Hochkonjunktur, allein 2008 wurden 5,8 Milliarden Euro Umsatz damit gemacht. Das ist eine Steigerung von rund einer Milliarde Euro innerhalb von zwei Jahren. Doch was ist wirklich gesund? Diese ... mehr

  • 17.09.2009 So unterscheiden Sie gesunde Fette und ungesunde Fette

    Wird über „Fette" gesprochen, werden diese meist negativ assoziiert, dabei benötigt ein Erwachsener pro Tag etwa 60 bis 80 Gramm. Fett dient uns nicht nur als Wärme- und Energiespeicher, sondern übernimmt die verschiedensten Aufgaben in menschlichen Körper. Es schützt empfindliche Organe vor ... mehr

  • 17.09.2009 Gesunde Rezepte haben es in sich

    Eine gesunde Vollwertkost ist die Grundlage für unser Wohlbefinden. Sie regt den Stoffwechsel an, fördert das Immunsystem und steigert die Leistungsfähigkeit. Wie lecker so etwas sein kann, zeigen die folgenden Rezepte: ... mehr

  • 16.09.2009 Wann ist eine Ernährungsumstellung wirklich sinnvoll?

    Unzählige Diäten werden jährlich von den Deutschen begonnen - und meist nach einem typischen Jojo-Effekt wieder aufgegeben. Wer dauerhaft sein Gewicht reduzieren möchte, sollte sich Gedanken über eine Ernährungsumstellung machen. Auch bei Vorerkrankungen wie Diabetes, chronisch entzündlichen ... mehr

  • 16.09.2009 Ernährungsberatung: Mit Motivation zum Wunschziel

    Edeka, Aldi und REWE gehören schon seit langem zu den größten Lebensmittelhandelskonzernen Europas - kein Wunder also, dass es in Deutschland ein Überangebot an Lebensmittel aller Qualitätsstufen gibt. Ob „Bio" oder „light", ständig gibt es neue Erkenntnisse der Ernährungswissenschaften, ... mehr

  • 16.09.2009 Ernährung in der Schwangerschaft: Worauf es jetzt ankommt

    Ein positiver Schwangerschaftstest sorgt nicht für große Freude, sondern auch für Unsicherheiten: Was darf ich jetzt noch essen? Worauf muss ich besonders achten? Essen für zwei? Das ist gar nicht nötig. Tatsächlich steigt der Energiebedarf der werdenden Mutter erst ab dem vierten Monat. ... mehr

  • 14.09.2009 Die Ernährungspyramide: Richtig essen leicht gemacht

    Sich ausgewogen und gesund zu ernähren, ist leichter als viele denken. Die sogenannte Ernährungspyramide zeigt, welche Lebensmittel in welchen Mengen verzehrt werden dürfen. An der breiten Basis sind die gesunden Nahrungsmittel, die möglichst häufig gegessen werden sollten. Im Gegensatz dazu ... mehr

  • 07.09.2009 Hausmittel gegen Rückenschmerzen: Was Sie tun können

    Etwa 70% der Deutschen leiden mindestens einmal im Jahr unter Rückenschmerzen - Tendenz steigend. Schuld daran sind oftmals lang anhaltende Sitzpositionen bei der Arbeit, mangelnde Bewegung sowie Erkrankungen des Bewegungsapparates. ... mehr