Finanzen, Beruf & Bildung, Verbraucher News Rainer Meyer - Texter und Autor

Als Texter und Autor habe ich über lange Zeit Erfahrungen in unterschiedlichsten Bereichen gesammelt, um lesefreundliche und gut verständliche Texte erstellen zu können.

Rainer Meyer auf Google+

Geboren im schönen Moselland in den 50er-Jahren führten mich ein Studium der Mathematik und Sozialwissenschaften nach Bonn, wo ich anschließend lange als IT-Trainer und Erwachsenenbildner in der freien Wirtschaft gearbeitet habe. Ich war langjährig für die interne Weiterbildung eines Unternehmens verantwortlich und setze mehrere E-Learning-Projekte um.

Als Trainer und Schulungsleiter musste ich umfangreiche Broschüren und Skripten erstellen. Meine Teilnehmer waren immer der Meinung, dass diese gut verständlich und auch für die Nacharbeit zu Hause oder in Kleingruppen sehr geeignet sind.

Seit 2007 beschäftigte ich mich mit Publikationsmöglichkeiten im Internet und habe hierzu auch einen eigenen Blog aufgesetzt: http://www.train-und-coach.de. Wer Interesse hat, mit Wordpress als Content-Management-System eine eigene Website aufzuziehen, kann sich gerne von mir beraten lassen. Ich werde dann von der Keyword-Analyse über das Design bis hin zur angemessenen Texterstellungen alle Schritte der erfolgreichen Webpräsenz-Erstellung transparent und nachvollziehbar schulen und trainieren.

Durch meine Blogger-Arbeit wurde mir klar, dass man im Internet das Erstellen lesefreundlicher und gut verständlicher Texte mit einer weitreichenden Suchmaschinen-Optimierung verbinden muss. Denn man will erreichen, dass die Texte oben auf den Suchergebnis-Seiten gefunden werden. Nur wer bei Google und Co. gut gerankt ist, wird auch Leser für seine Webpräsenz finden.

Zurzeit sind Suchmaschinen-Optimierung und das Online-Reputation-Management aktuelle Schwerpunkte. Ich arbeite aber auch an anderen Projekten. Einen Überblick über die Themen findet man ebenfalls auf http://www.train-und-coach.de. Hier findet man auch Links zu mir erstellten Texten, die gerne als Referenzquelle benutzt werden können.

Wenn man weitere Informationen wünscht, dann kann man mir eine Mail schreiben (info@train-und-coach.de) oder mich anrufen (0228 / 69 41 48). Ein erstes Gespräch zum Kennenlernen und das Erstellen von Angeboten zur Texterstellung, Textoptimierung oder sonstiger Unterstützung ist selbstverständlich kostenlos.

  • 18.01.2010 Eine Baufinanzierung ist auch ohne Eigenkapital möglich 

    Früher war kaum daran zu denken, dass man eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital hinbekam. Denn die Banken wollten am Eigenkapital in Höhe von mindestens 20 % erkennen, dass die Baufinanzierung auf eine solide Basis gestellt ist. Dabei ist eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital durchaus risikoarm, ... mehr

  • 18.01.2010 Eine günstige Baufinanzierung erfordert die genaue Bestimmung der Rahmenbedingungen 

    Wer für sich eine günstige Baufinanzierung bestimmen will, der braucht eine genaue Analyse der für ihn günstigen Rahmenbedingungen. Zunächst ist die Frage des Eigenkapitals sehr interessant. Denn wenn es vorliegt oder über private Kredite in die Baufinanzierung einfließen kann, dann sind ... mehr

  • 15.01.2010 Eine Bausparförderung ist in Deutschland auf verschiedenen Wegen möglich 

    Dem Staat liegt in der Bundesrepublik Deutschland sehr viel daran, dass möglichst viele sich ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung kaufen können. Deshalb gibt es mehrere Varianten der Bausparförderung, die besonders für Arbeitnehmer interessant sind, die kein allzu hohes Einkommen haben. ... mehr

  • 15.01.2010 Berechnen der Baufinanzierung 

    Zum Berechnen der Baufinanzierung kann man eine einfache Excel-Kalkulation ansetzen, wenn es um ein sogenanntes Annuitätendarlehen geht. Diese Variante beim Berechnen der Baufinanzierung ist das Übliche, da viele Bau-Kredite als normale Bankdarlehen geführt werden. Deshalb bieten auch einige ... mehr

  • 15.01.2010 Besonderheiten für eine gewerbliche Baufinanzierung 

    Normalerweise spricht man dann über gewerbliche Baufinanzierung, wenn es um große Komplexe geht, bei der eine Vielzahl von Interessenten beteiligt ist. Dabei ist die gewerbliche Baufinanzierung im Gegensatz zur privaten Baufinanzierung weiter zu fassen. Immer dann, wenn das zu erwerbende oder zu ... mehr

  • 09.01.2010 Tipps und Tricks für Bewerbungstrainer und Lehrer zur Unterstützung Ihrer Teilnehmer bei der Berufswahl

    Alle Jahre wieder haben die Bewerbungstrainer und die Lehrer damit zu tun: Sie müssen ihre Teilnehmer und Schüler auf die Berufswahl vorbereiten. Dies gilt für die Lehrer an allgemeinbildenden Schulen - besonders in den Klassenstufen 9 und 10. Denn viele Schüler möchten nach einem erfolgreichen ... mehr

  • 09.01.2010 Regeln für ein gutes Bewerbungsanschreiben 

    Neben dem Foto wird das Bewerbungsanschreiben zunächst bei der Bewerbung am stärksten beachtet. Viele Personalchefs benutzen Foto und Bewerbungsanschreiben, um eine schnelle Vorauswahl der Bewerber vorzunehmen. Beim Bewerbungsanschreiben sind es formale und inhaltliche Kriterien, die über den ... mehr

  • 09.01.2010 Hilfe bei Bewerbungen geben Berater, Bücher und Internet-Plattformen 

    Wer Bewerbungen scheiben will oder muss, der braucht eine kompetente Hilfe. Coaching oder eine andere Form der professionellen und persönlichen Hilfe bei Bewerbungen ist aber teuer und wird nur in Ausnahmefällen durch Führungskräfte beansprucht. Es gibt aber auf dem Buchmarkt und in ... mehr

  • 09.01.2010 Eine perfekte Bewerbung berücksichtigt alle Bestandteile einer Bewerbungsmappe 

    Ob eine perfekte Bewerbung überhaupt möglich ist, kann auch bei unterschiedlichen Bewerbungsratgebern nicht eindeutig bestimmt werden. Eine perfekte Bewerbung müsste in optimaler Weise auf eine ausgeschriebene Stelle oder einen einstellenden Arbeitgeber passen und dies ist nicht in jedem Fall ... mehr

  • 09.01.2010 Die Steuertabelle für Beamte  

    Wenig bekannt ist, dass es für Beamte eine eigene Steuertabelle gibt. Das hängt aber einfach damit zusammen, dass für Beamte andere steuerlicher Regelungen gelten, als für normale Arbeitnehmer, die hohe Kosten für die Sozialversicherung haben. ... mehr

  • 06.01.2010 Arbeitslos melden: schnell und gut vorbereitet 

    Schnelles arbeitslos melden bei der Bundesagentur für Arbeit (immer noch Arbeitsamt genannt), das bringt nicht nur Vorteile bei der Vermittlung, sondern ist durch die Gesetze vorgeschrieben, wenn man keine Kürzung des Arbeitslosengeldes riskieren will. ... mehr

  • 06.01.2010 Arbeitslos nach Ausbildung oder Studium: Überbrückungszeit nutzen 

    Wenn man das Studium (oder eine Ausbildung) beendet, dann hat man häufig keinen Anschlussjob. Man wird also arbeitslos, denn arbeitslos sein ist so definiert, dass man als prinzipiell Arbeitsfähiger keine Arbeit hat. Und nach einem Studium braucht man auch keine Univeranstaltungen zu besuchen, ist ... mehr

  • 06.01.2010 Varianten des Persönlichkeitstests bei einer Bewerbung  

    Persönlichkeitstest sind wichtige Maßnahmen des Arbeitgebers, wenn es um die Bewertung einer Bewerbung geht. Insbesondere Großbetriebe setzen Persönlichkeitstests sehr gerne ein, um die Bewerbung der einzelnen Kandidaten unterschiedlich einordnen zu können. ... mehr

  • 06.01.2010 Online-Bewerbungsformular richtig ausfüllen 

    Immer mehr Unternehmen steigen bei Bewerbungen für Jobs auf weitgehend papierlose Verfahren um. Schon länger ist es möglich, Bewerbungen per Mail an den zukünftigen Arbeitgeber zu schicken. ... mehr

  • 06.01.2010 Eine gute Bewerbung ist knapp und konkret 

    Sehr häufig werden die Ratgeber bei einer Bewerbung gefragt, wie denn eine gute Bewerbung auszusehen habe. Die Frage ist nicht einfach zu beantworten, denn jede gute Bewerbung muss gut in Bezug auf die geplante Bewerbungssituation sein. ... mehr

  • 06.01.2010 Latente Steuern sind nur für Unternehmen relevant 

    Latente Steuer sind versteckte Steuern, wenn man eine wörtliche Übersetzung des Begriffes latent vornehmen würde. Also würden für mich die indirekten Steuern wie die Mehrwertsteuer oder die Mineralölsteuer als latente Steuern gelten, weil für mich nicht unmittelbar aus dem Zahlungsbetrag ... mehr

  • 06.01.2010 Der Lohnsteuerjahresausgleich: die Einkommens-Steuererklärung der Arbeitnehmer 

    Der Lohnsteuerjahresausgleich ist ein Vorgang, der für Arbeitnehmer relevant ist. Jeder Einkommensbezieher in Deutschland hat für das Vorjahr eine Einkommenssteuer-Erklärung abzugeben. Normalerweise hat er schon Vorauszahlungen für diese Einkommenssteuer-Erklärung geleistet, die in ... mehr

  • 06.01.2010 Beim Kaufen von Steuer-Software sind verschiedene Kriterien zu beachten 

    Wie beim Kaufen jeder anderen Software, muss man auch beim Kaufen von Steuer-Software eine Vielzahl von Kriterien berücksichtigen. Hier sind nicht nur der Preis der Steuer-Software entscheidend, sondern auch die Unterstützung, die das Programm bietet, wenn man Hilfe bei schwierigen ... mehr

  • 02.01.2010 Der Bewerbungsvordruck in der Bewerbung 

    Vorgedruckte Bewerbungen sollten normalerweise nicht eine Bewerbung für eine ausgeschrieben Stelle bestimmen. Der Bewerbungsvordruck wird eher bei Bewerbungen von untergeordneter Bedeutung verwandt. So verwenden einzelne Hochschulen den Bewerbungsvordruck, um ihren Interessenten ein Muster an die ... mehr

  • 02.01.2010 Das Bewerbungsschreiben kann aus einem Muster oder einer Vorlage spezifisch konstruiert werden 

    Häufig findet man im Internet und in Büchern Bewerbungsanschreiben, die man als Muster oder Vorlage verwenden kann. Es ist auch nicht dagegen einzuwenden, ein Bewerbungsschreiben aus einem Muster oder einer Vorlage zu genieren, wenn man darauf achtet, dass das konkrete Bewerbungsschreiben ... mehr