Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf die Immobilienpreise

Eigentums-Wohnungen und Einfamilienhäuser und sind zurzeit günstiger zu erwerben. Denn der Marktwert von Immobilien ist seit Jahresbeginn um bis zu neun Prozent gefallen, meldeten die Experten des Immobilien Dienstleisters Hypoport, die seit 2005 auf breiter Datenbasis die Preisentwicklung bei Immobilien verfolgen: http://www.hypoport.de/indizes.html. Angesichts der Wirtschaftskrise gehen diese auch von einem weiteren Preisverfall aus. Es ist jedoch zu beachten, dass dies Durchschnittsangaben und Durchschnittsschätzungen sind. In den beliebten Wohnungszonen der Ballungsräume gibt es nach wie vor weniger Angebote als potentielle Käufer.

Nach den Recherchen von Hypoport haben sich die Erlöse für Eigenheime seit 2005 im Durchschnitt um ein Fünftel reduziert. Im ersten Quartal 2009 hat dies sogar eine gewisse Dramatik angenommen.

Allerdings kann man gleichzeitig auch beobachten, dass viele Aktien- und Anleihenbesitzer aus Furcht vor der Inflation versuchen, in den Immobilienmarkt einzusteigen. Allerdings konzentrieren sich diese auf die schon sehr beliebten Wohnungslagen in den Ballungszentren. Dorthin wollen auch viele Eigenheimbesitzer wechseln, die ihr Häuschen im Grünen gegen eine Stadtwohnung tauschen wollen. Angesichts der demographischen Entwicklung ist auch in den nächsten Jahren von einer Trendverstärkung in diesem Sinne auszugehen. Auch eventuelle Erben wollen den Altbesitz in ballungsfernen Gebieten eher abstoßen.

Generell sollte die Wirtschaftskrise zwar zu einer Preissenkung bei Immobilien führen, aber die mittel- bis langfristige demographischen Entwicklung führt gleichzeitig zu einer Verstärkung der Nachfrage in den Bereichen, die jetzt schon am oberen Rand des Preisspektrums liegen. Es ist allerdings schwierig, die weitere Entwicklung zu prognostizieren. Zunehmende Zinssenkungen bei Langfristzinsen durch die Politik der europäischen Zentralbank sind noch nicht am Markt vollständig angekommen. Falls sich dies im Laufe des Jahres noch ändert und auch der Optimismus in Bezug auf eine gute Konjunkturentwicklung in 2010 Platz greift, dann sollte man im Laufe des nächsten Jahres von einer Stabilisierung am Immobilienmarkt ausgehen.

 

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 0.0 / Prozent: 0% , Stimmen:

Artikelinformationen