Glühbirnengesetz: Bald keine normalen Glühbirnen mehr zu kaufen?

Die Brüsseler EU-Kommission hat beschlossen, dass die normale Glühbirne ab September 2009 bis August 2012 vom europäischen Markt verschwinden soll. Dies ist ein erheblicher Eingriff in den Markt, denn bislang machen die herkömmlichen Glühlampen noch etwa. 85 % des Umsatzes aus; die Energielampen bleiben bislang wegen höherer Preise und ungewohnter Nutzungsart deutlich gegenüber den normalen Glühbirnen zurück. Von einigen Verbrauchern wird die Energiesparlampe auch abgelehnt, weil sie angeblich ein zu kaltes Licht produziere.

Berechnungen zeigen aber auf, dass langfristig die Energiesparlampe auch für den Verbraucher von Vorteil wäre. Denn der geringere Stromverbrauch pro Stunde und die längere Haltbarkeit der Energie-Sparlampe sorgen dafür, dass die Kostenbelastung für den Verbraucher bezogen auf die gesamte Nutzungsdauer niedriger ausfällt. Dies gilt aber nur, wenn die tägliche Nutzung der Lampe recht hoch ist und die lange Nutzungsdauer auch eingehalten werden kann.

Die Begründung zur Abschaffung der normalen Glühbirnen ist für die EU-Kommission der Klimawandel. Denn ein geringerer Energieverbrauch führt auch zu einem geringeren CO²-Ausstoß.

Allerdings gibt es hier auch andere Meinungen. Die Zeitschrift "Ökotest" hatte im Herbst 2008 eine britische Studie bekanntgemacht, wonach Nutzer von Räume mit Energiesparlampen diese etwas wärmer beheizen als wenn in den Räumen herkömmliche Glühlampen eingesetzt worden. Hierfür wird das kälter empfundene Licht der Energiesparlampen verantwortlich gemacht.

Ökotest hat auch die positive Energiebilanz der preiswerten Energiesparlampen in Frage gestellt. Nach den Tests der renommierten Verbraucherberatungseinrichtung sollte man die eher teuren Varianten kaufen, denn diese halten länger und sind auch bezüglich gewisser Einschränkungen bei der Nutzung (geringe Lichtausbeute nach dem Einschalten) qualitativ besser.

Ob die Bedenken gegen das Verkaufsverbot bis nach Brüssel wirken werden, ist gegenwärtig nicht erkennbar. Deshalb gehen viele Verbraucher davon aus, dass man bald keine herkömmlichen Glühlampen mehr bekommen wird und legen sich Vorräte an. Die Gesamtenergiebilanz eines solchen Vorgehens ist aber nicht sehr überzeugend.

 

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 5.0 / Prozent: 100% , Stimmen: 1

Artikelinformationen