Gute Geldanlage-Möglichkeiten auf Abruf- oder Tageskonten

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind die Möglichkeiten der Geldanlage schwer einzuschätzen. Zwar erwarten die meisten Experten einen konjunkturbedingten Rückgang des Zinsniveaus, doch die Banken in Deutschland sind gleichzeitig auf Anlagegelder ihrer kleineren und mittleren Kunden angewiesen, um die Risikobilanz der Kundenanlagen auf eine breitere Basis zu stellen. Deshalb gibt es von vielen Banken relativ gute Angebote im mittelfristigen Bereich zwischen 6 Monaten und ein bis zwei Jahren Anlagedauer.

Doch diese Anlagemöglichkeiten sind für manche Kunden angesichts der aktuellen Wirtschaftsituation nicht flexibel genug. Sie brauchen kurzfristig verfügbares Geld auf dem Konto. Auf dem normalen Girokonto sind allerdings kaum oder nur sehr geringe Zinsen gegeben, deshalb scheidet dies für eine solche Anlageform aus.

Aber wer ein Konto im Internet oder per Telefon führen kann und will, sollte gezielt nach Tagesgeldkonto oder Tageskonto oder Abrufkonto Ausschau halten. Hier gibt es eine Vielzahl von Angeboten von täglich verfügbaren Geldkonten bei Banken und Sparkassen. Das jeweilige Konto wird mit dem normalen Girokonto verbunden und es sind nur Transaktionen vom Girokonto und auf das Girokonto möglich. Weder Überweisungen noch Daueraufträge oder Scheckkarten sind für solche Konten üblich.

Im Regelfall liegt die Verzinsung für solche Konten um die 3 Prozent. Die Vorteile des Kontos sind:

  •  tägliche Verfügbarkeit
  • keine Mindestanlageverpflichtung
  • kein Kurs- oder Ausfallrisiko
  • keine Kosten oder Gebühren.

 

Man kann hier also kurzfristig Gelder parken. Ist dann der Planungshorizont besser, dann kann vom Tagesgeld- oder Abrufkonto verfügen und in eine andere Anlageform überführen oder eine geplante Anschaffung tätigen.

Wer hier verschiedene Angebote vergleichen will, sollte sich von der Bank bestätigen lassen, dass die obigen vier aufgeführten Bedingungen gegeben sind. Vorteilhaft könnte sich auswirken, wenn die Bank in Wohnnähe eine Filiale hat. Denn dann kann man kurzfristig auch Bargeldentnahmen machen. Wer dies weiter optimieren will, lässt dann auf dem normalen Girokonto nur ein sehr kleines Guthaben stehen.

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 0.0 / Prozent: 0% , Stimmen:

Artikelinformationen