Unser Ratgeber: Arbeitslos und Arbeitslosigkeit

In dieser Kategorie finden Sie unserern Ratgeber rund um das Thema Arbeitslosigkeit.
Wer arbeitslos wird, stellt sich schnell die Frage, was er denn tun müsse. Aber das arbeitslos sein tritt in vielen Fällen nicht über Nacht auf, sondern wird meist im Voraus angekündigt. Zumindest dann, wenn man als Arbeitnehmer beschäftigt ist und für den Arbeitsvertrag Kündigungsfristen festgelegt sind. Wenn man arbeitslos wird, dann sollte man gewisse Termine sehr genau beachten, denn sonst gibt es Probleme mit dem Arbeitsamt, heute Bundesagentur für Arbeit genannt. 
  • 06.01.2010 Arbeitslos melden: schnell und gut vorbereitet 

    Schnelles arbeitslos melden bei der Bundesagentur für Arbeit (immer noch Arbeitsamt genannt), das bringt nicht nur Vorteile bei der Vermittlung, sondern ist durch die Gesetze vorgeschrieben, wenn man keine Kürzung des Arbeitslosengeldes riskieren ... mehr

  • 06.01.2010 (1 Stimmen) Arbeitslos nach Ausbildung oder Studium: Überbrückungszeit nutzen 

    Wenn man das Studium (oder eine Ausbildung) beendet, dann hat man häufig keinen Anschlussjob. Man wird also arbeitslos, denn arbeitslos sein ist so definiert, dass man als prinzipiell Arbeitsfähiger keine Arbeit hat. Und nach einem Studium braucht ... mehr

  • 02.01.2010 (2 Stimmen) Autokredit für Arbeitslose 

    Gelegentlich kann es für Arbeitslose schwierig werden, einen Kredit z.B. einen Autokredit zu bekommen. Doch bevor man zu einem teuren Autokredit-Vermittler geht, sollte man in aller Ruhe die Möglichkeiten recherchieren, den Autokredit zu bekommen. ... mehr

  • 02.01.2010 Dispo-Kredit und arbeitslos-sein 

    Da der Dispo-Kredit bei den meisten Banken und Sparkassen mit der Höhe der monatlichen Zahlungseingänge zusammenhängt, wird das Arbeitslos-sein unter Umständen zum Problem. Denn die Zahlungseingänge sind für den arbeitslos Gewordenen deutlich ... mehr

  • 01.01.2010 Die Arbeitslos-Meldung 

    Der Begriff der "Arbeitslos-Meldung" ist deutlich vom Begriff der "Arbeitssuchend-Meldung" zu unterscheiden. Arbeitsuchend ist derjenige, der eine neue Beschäftigung wünscht. Diesen Vorgang kann sogar jemand bei der Bundesagentur für Arbeit (dem ... mehr

  • 24.12.2009 Arbeitslosenversicherung: Nicht nur für Angestellte und Arbeiter 

    Die Arbeitslosenversicherung ist eine der Grundpfeiler der sozialen Sicherungssysteme und seit vielen Jahrzenten der Garant dafür, dass man im Falle einer Arbeitslosigkeit Geld als Versicherungsleistungen zu beanspruchen hat. Die ... mehr

  • 23.12.2009 Private Krankenversicherung und arbeitslos: Was ist zu beachten? 

    Arbeiter und Angestellte sich meistens Mitglieder einer gesetzlichen Krankenversicherung und behalten diese bei, wenn sie arbeitslos werden. Nur besser verdienende Angestellte mit einem hohen Einkommen über der Versicherungspflichtgrenze können ... mehr

  • 22.12.2009  Arbeitslos: was ist zu tun?

    In Deutschland gibt es schon sehr lange eine Gesetzgebung, die beim Arbeitslos-Sein für eine finanzielle Unterstützung durchs Arbeitsamt sorgen. Dieses ist aber auf Grund der Gesetze darauf verpflichtet, Speerzeiten und sonstige Sanktionen zu ... mehr