Die Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau in Deutschland und deren Inhalte 

Arbeitgeber für Reiseverkehrsleute sind zum Beispiel Reisebüros, Reiseveranstalter, Tourismusorganisationen, Fluggesellschaften, Kreuzfahrtunternehmen, Kulturverwaltungen oder Fremdenverkehrsämtern.

Voraussetzung für den Beruf zur Reiseverkehrskauffrau oder zum Reiseverkehrskaufmann sollte das Interesse für andere Länder, Kulturen und Sprachen sein. Außerdem sollte man gerne beratend arbeiten und organisieren. Aufgrund mangelnder Ausbildungsplätze werden Bewerber mit einem höheren Schulabschluss bevorzugt, sodass Abiturienten und Schulabgänger mit der Fachhochschulreife größeren Chancen auf einen Ausbildungsvertrag haben.

Die Ausbildung selbst findet in der Regel in Reisebüros statt oder bei einem Reiseveranstalter. Neben drei bis vier Tage Arbeit am Ausbildungsort gibt es ein bis zwei Tage in der Woche Unterricht an der Berufsschule. Es gibt auch Blockzeiten, in denen über einige Wochen hinweg nur Unterricht stattfindet. Die Ausbildungszeit beträgt drei Jahre. Während dieser Zeit gibt es eine Vergütung, die im ersten Ausbildungsjahr um die 500 Euro liegt, im Letzten um die 800 Euro.
Der Unterricht an der Berufsschule ist in den verschiedenen Bundesländern unterschiedlich geregelt. Informationen dazu gibt es bei der regionalen Industrie- und Handelskammer.

Die Inhalte der Ausbildung

Während der Ausbildung wird gelehrt, wie Reisen und Unterkünfte für die Kunden gebucht werden, der Umgang mit Reservierungssystemen und Informationsquellen, der Umgang mit den Kunden und Zielgruppen sowie das führen von Verkaufs- und Beratungsgespräche. Inhalte der Ausbildung sind außerdem Gesundheitsbestimmungen, Fremdsprachen, das Reisevertragsrecht, Beförderungsbestimmungen und versicherungsrechtliche Fragen, individuelle Reisen zu organisieren und zu planen, Statistiken, Rechnungswesen, Werbung, das gewinnen von neuen Kunden.
Nach Beenden der Ausbildung gibt es die Option sich über ein Fernstudium zum Touristikfachwirt weiterzubilden. In diesem Fernstudium werden hauptsächlich Management-Techniken und betriebswirtschaftliche Grundlagen gelehrt.

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 0.0 / Prozent: 0% , Stimmen:

Artikelinformationen