Die richtige Vorbereitung aufs Assessment Center 

Vielen Einstellungen geht heute der Besuch eines Assessment Centers voraus. Auf dieses sollten sich Bewerber möglichst umfassend vorbereiten, um einen guten Eindruck zu hinterlassen. Wer eine Einladung zum Asessment Center bekommt, sollte die Teilnahme daran unverzüglich bestätigen. Ob dies schriftlich oder telefonisch geschieht, ist reine Geschmackssache. Allerdings kann das Telefonat helfen, weitere Informationen zu erhalten.

Informationen sind ohnehin das A und O beim Assesment Center. Denn je besser Bewerber über das Unternehmen Bescheid wissen, umso besser ist auch der erste Eindruck. Zwar wird die Firma meist zu Beginn des Accessment Centers vorgestellt, doch wer schon tiefere Kenntnisse hat, kann mit gezielten Fragen sein Interesse bekunden.

Liegt der Assessment Center Einladung ein Personalfragebogen bei, ist dieser auszufüllen. Bleibt genügend Zeit bis zum Asessment Center, so kann er postalisch eingesandt werden, ansonsten wird er einfach mitgenommen.

Ablauf des Assessment Centers

Ebenfalls wird mit der Einladung zum Assesment Center oft ein Ablaufplan versandt. Aus diesem geht im Groben hervor, welche Aufgaben anstehen. Je mehr man sich mit diesen Aufgaben beschäftigt, umso sicherer wird man dann beim eigentlichen Acessment Center auftreten können. Insbesondere Fragen zum Unternehmen sollten beantwortet werden können. Hierfür eignen sich die Internetseite des Unternehmens, das Handelsregister, spezifische Branchenregister, bei großen Unternehmen auch die Pressemitteilungen.

Des Weiteren werden im Assessment Center oftmals die Kenntnisse über das aktuelle Weltgeschehen hinterfragt. In Vorbereitung auf das Acessment Center sollten deshalb die Nachrichten regelmäßig verfolgt werden. Zusätzlich ist es sinnvoll, verschiedene Gesprächssituationen, die im Assessment Center vorkommen können, bereits zu Hause in Rollenspielen zu üben. Das gibt mehr Sicherheit im Ernstfall.

Die richtige Kleidung für das Assessment Center

Ebenfalls spielt die Wahl der Kleidung eine wichtige Rolle für den Erfolg beim Acessment Center. Dabei sollte die Kleidung stets der jeweiligen Position angepasst werden. In Banker- und Versicherungskreisen wird konservative Kleidung bevorzugt. In den kreativen Bereichen sollte der typische Business-Look dagegen vermieden werden. Die Freizeitkleidung ist aber ebenso fehl am Platze. Am besten ist es, dezente Kleidung zu wählen. Diese sollte gut sitzen, so dass man sich darin wohl fühlt und nicht wie verkleidet wirkt.

Des Weiteren ist es sinnvoll, neue Kleidung, die extra für das Acessment Center gekauft wurde, vorher schon einige Male zu tragen. Ebenfalls sollte bei einem Asessment Center, welches über mehrere Tage andauert, auch unterschiedliche Garderobe mitgenommen werden. Insbesondere an die Abendkleidung ist dabei zu denken.

Die richtige Reiseplanung

Ein absolutes No-Go im Assesment Center ist es, zu spät zu kommen. Deshalb sollte die Reiseplanung besonders gründlich erfolgen. Stets sollten Pufferzeiten eingeplant werden, die die Verspätung des Zuges oder ähnliches kompensieren können.

Außerdem müssen sich Bewerber mitunter selbst um eine Unterkunft kümmern. Das sollte frühzeitig geschehen, damit man noch ein passables Hotel finden kann. Idealerweise reist man einen Tag vorher an, so dass man ausgeruht in das Assessment Center starten kann.

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 0.0 / Prozent: 0% , Stimmen:

Artikelinformationen