Eine perfekte Bewerbung berücksichtigt alle Bestandteile einer Bewerbungsmappe 

Ob eine perfekte Bewerbung überhaupt möglich ist, kann auch bei unterschiedlichen Bewerbungsratgebern nicht eindeutig bestimmt werden. Eine perfekte Bewerbung müsste in optimaler Weise auf eine ausgeschriebene Stelle oder einen einstellenden Arbeitgeber passen und dies ist nicht in jedem Fall möglich.

Als annähernd perfekte Bewerbung kann aber eine Bewerbung angesehen werden, die alle Bestandteile der Bewerbungsmappe konsequent auf die jeweilige Stelle oder das zu erreichende Angebot ausrichtet.
Bewerbungsratgeber stellen bei der Durchsicht konkreter Bewerbungsunterlagen meist fest, dass diese ganzheitliche Sicht auf die Bewerbung oft unterbleibt. Zwar bemühen sich viele Bewerber, ihr Anschreiben möglichst individuell auf die ausgeschriebene Stelle und den zukünftigen Arbeitgeber auszurichten, doch für eine perfekte Bewerbung reicht dies noch nicht aus. Auch der Lebenslauf und die weiteren Unterlagen müssen bei einer perfekten Bewerbung auf diese Situation optimal angepasst werden. So können die Schwerpunkte im Lebenslauf und die hierzu passend ausgewählten weiteren Unterlagen (Zertifikate, Referenzen) spezifisch auf die aktuelle Bewerbung ausgerichtet werden. Man muss hierzu nur die Wünsche des Arbeitgebers genau analysieren und die Punkte in seiner perfekten Bewerbung hervorheben, die diese Wünsche annähernd berücksichtigen.
Eine perfekte Bewerbung beachtet auch das Foto, das im Regelfall bei den Unterlagen zu finden sein wird. Manche Bewerber gehen immer mal wieder zum Fotografen, um sich für den jeweiligen Arbeitgeber ein spezielles Bewerbungsfoto für ihre perfekte Bewerbung anfertigen zu lassen. Dies erscheint zwar etwas übertrieben, aber für eine perfekte Bewerbung sind alle Aspekte der Bewerbungsmappe genau zu bestimmen. Und das Foto kann in seiner Wirkung auf die perfekte Bewerbung kaum unterschätzt werden.

Artikelinformationen