Coaching Ausbildung  

Die Coaching-Ausbildung ist nicht in gleicher Weise wie eine andere Ausbildung zu bestimmen, denn Coaching wird in unterschiedlichen Kontexten sehr unterschiedlich verstanden. Deshalb muss die Coaching-Ausbildung die spezifischen Bedingungen des jeweiligen Coaching-Prozesses berücksichtigen.

Coaching im Allgemeinen bezieht sich auf die Tätigkeit eines Trainers oder Coachs, mit dem Ziel bestimmte Möglichkeiten oder Fähigkeiten des Klienten oder Kunden zu entwickeln. Dabei geht Coaching über Beratung hinaus. Coachs oder Trainer gibt es für unterschiedliche Fähigkeiten und Möglichkeiten des Klienten. Bekannt ist der Sport-Coach oder der Business-Coach.

Coaching bezieht sich aber immer mehr als Life-Coaching auf private Lebensbereiche und diese Erweiterung müsste auch in der Coaching Ausbildung berücksichtigt werden. Zwar wird die Ausbildung von Coaches immer mehr professionalisiert, aber nicht jeder Coach hat ein Uni-Diplom der entsprechenden Fachrichtung vorzuweisen. Es gibt aber viele Coaches, die zunächst eine Uni-Ausbildung mit Diplom (beispielsweise Diplom-Psychologie) abgeschlossen haben und dann in jahrelanger Praxis ihre Coaching Ausbildung darauf aufgebaut und selbst weiterentwickelt haben.

Heute ist Coaching eine anerkannte Disziplin, da viele unterschiedliche Fachleute in der menschlichen Entwicklung eine Rolle spielen können. Einerseits hängt es sehr von der Zahlungsbereitschaft der Klienten ab, ob eine spezielle Coaching-Ausbildung für die jeweilige Profession zielführend ist. Andererseits liegt es im Trend, Coaching als Ausbildungs-Bestandteil in andere Ausbildungs-Angebote zu integrieren. So können Interessenten bereits während des Studiums eine ergänzende Coaching-Ausbildung bekommen, wenn sie Seminare schwerpunktmäßig belegen, die Coaching relevante Themen zum Gegenstand haben.

Zentrale Bewertungsmöglichkeit für eine Coaching Ausbildung ist die bisherige Erfolgsbilanz des Coaching Ausbildung Instituts und seine Praxisorientierung, die sich auch im Ausbildungsplan deutlich wiederfinden sollte. Darüber hinaus ist es wichtig, dass in den Leitideen der Coaching Ausbildung die wertschätzende Grundhaltung im Coaching Prozess reflektiert wird. Das zeigt sich auch darin, dass vom Coach nach der Coaching Ausbildung ein Denken erwartet wird, das die Ressourcen und Möglichkeiten der Klienten zum Ausgangspunkt nimmt, um den Veränderungsprozess während des Coachings zu steuern.

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 0.0 / Prozent: 0% , Stimmen:

Artikelinformationen