Mit dem Coaching ihrer Führungskräfte stellen sich Unternehmen neu auf 

Coaching wird von vielen modern ausgerichteten Unternehmen als neue Form des Unternehmens-Management gesehen, das neben der Weiterbildung im Betrieb zunehmend wichtiger wird. Insbesondere das Coaching der Führungskräfte nimmt hier einen hohen Stellenwert ein.

Coaching ist dabei eine individuell wirksame Maßnahme zur Steigerung der Handlungskompetenz der Führungskräfte, die in ihren kommunikativen Möglichkeiten gefördert werden sollen, damit sie besser die Anforderung für ihr Unternehmen bewältigen können.

Ein Prozess mittels Coaching für Führungskräfte ist gestuft und kann über folgende Stationen abgewickelt werden:

In einer ersten Phase wird mit einzelnen Führungskräften ein Vorgespräch geführt, um einen Einstieg ins Coaching zu gekommen. Hierbei geht es noch darum, vorläufige Ziele und Maßnahmen zu bestimmen, die dann den Unternehmensleitungen und dem Coaching-Beauftragten zur weiteren Konkretisierung vorgelegt werden müssen.

In einer zweiten Phase wird dann für das Coaching der Führungskräfte eine konkrete Zielvereinbarung vorgelegt. Hier wird dann auch der vertragliche Kontrakt mit den Coaches abgeschlossen. Wichtig für den Erfolg der Führungskräfte-Coaching ist es, dass hinreichend Transparenz und Einverständnis über die Weitergabe von Kommunikationsergebnissen beim Coaching erzielt wird. Es zeigt sich, dass eine erfolgreiche Coaching für Führungskräfte nur gelingen kann, wenn die Führungskräfte klar erkennen können, dass die Ergebnisse während des Coachings nicht gegen sie eingesetzt werden können.

Nun beginnt in der dritten Phase die konkrete Arbeit im Coaching-Prozess für die Führungskräfte. Für jede einzelne Führungskraft wird konkret ein Coaching-Fahrplan entwickelt, der personenspezifisch abzuarbeiten ist.

Entsprechend der unterschiedlichen Länge der einzelnen Coachings kann die anschließende vierte Phase erst deutlich später beginnen. Hier werden durch die Führungskräfte Abschlussgespräche geführt und ein Feedback zum Coaching-Prozess durch die Führungskräfte und die Unternehmensleitung gegeben.

Als letzte Phase findet dann auf der Unternehmensebene die Evaluation des Coaching-Vorgehens eine abschließende Bewertung, um für zukünftige Coaching-Prozesse eine breitere Basis zu gewinnen.

Es zeigt sich immer wieder, dass ein solch struktiveres Unternehmenscoaching für Führungskräfte auch zum persönlichen Erfolg werden kann. Mit diesem Coaching stellen sich aber insbesondere die Unternehmen besser auf und kommen gemeinsam mit ihren Führungskräften zu neuen Erfolgen.

Artikelinformationen