Seminar zur Gesprächsführung 

Besonders Fach- und Führungskräfte brauchen sehr häufig ein Seminar zur Gesprächsführung, weil sie ihre Arbeit nur so umsetzen können, dass sie bei Veranstaltungen eine gute Gesprächsführung praktizieren. Es geht beim Seminar für Gesprächsführung darum, geeignete Methoden und Techniken für gelingende Kommunikation in solchen strukturierten Gesprächssituationen praktisch umsetzbar zu erlernen.

Viele Fach- und Führungskräfte steuern ihr gesamtes Arbeitsverhalten durch eine Vielzahl von Gesprächen, die den ganzen Tag über in unterschiedlichen Konstellationen ablaufen. Dabei stellen sie oft fest, dass die Gespräche nicht so laufen wie gewünscht. Das ist auch ganz normal, denn Kommunikation kann nicht punktgenau geplant werden. Wichtig ist aber, dass man vor jedem Gespräch sich eine klare Vorstellung davon macht, welche konkreten Ziele in dem Gespräch machbar und erreichbar sind. Solche überprüfbaren Zielfestlegungen sind ein wichtiges Thema bei einem Seminar für Gesprächsführung, denn wenn man keine klaren Ziele hat, dann kann man auch nicht bewerten, ob das Gespräch als Erfolg einzuschätzen ist.

Zur guten Gesprächsführung gehört also eine gute Vorbereitung, bei der man nicht nur die eigenen Ziele hinreichend genau festlegt, sondern auch die Ziele der Gesprächspartner möglichst treffgenau zu bestimmen hat. In einem Seminar zur Gesprächsführung sollte man lernen, sich in die andere Seite hinein zu versetzen. Ob und wie das gelingt, kann schon in der Seminar-Situation getestet werden, wenn der Seminarleiter Zeit für Plan- und Rollenspiele zulässt, damit die Taktik der Gesprächsführung auch erprobt werden kann.

Die Vorbereitung der Gesprächsführung ist weniger eine taktische, sondern eher eine strategische Frage. Taktik wird im Rahmen der Gesprächsführung dann relevant, wenn es um einzelne rhetorische Mittel geht, die während des Gesprächs flexibel eingesetzt werden können. Hier geht es darum, die Sachebene und die Beziehungsebene stets im Blick zu halten und geeignete Möglichkeiten zu finden, um in einer eingefahrenen Gesprächssituation wieder auf die Sachebene zurückzukommen. Oder man nutzt die Beziehungsebene, um immer wieder auftretende Beziehungskonflikte einer Metakommunikation zuzuführen.

Aufgabe eines Seminars zur Gesprächsführung ist es, diese Bereiche erfolgreicher Gesprächsführung genau zu bestimmen und durch praktische Übungen eine Verbesserung der Handlungsmöglichkeiten der Seminar-Teilnehmer zu erreichen.

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 0.0 / Prozent: 0% , Stimmen:

Artikelinformationen