Das Büro ausmisten

Wer viel zu Hause arbeitet, sammelt auch eine Menge Papierkram an. Um nicht den Überblick zu verlieren, sollte man regelmäßig Ordnung schaffen und aussortieren.

Bild: © istock.com/AndreyPopov

Ordnung ins Chaos bringen

Wer kennt das nicht? Auf dem Schreibtisch stapelt sich allerlei, Altes und Neues liegt kreuz und quer verteilt. Das größte Ordnungsproblem stellt dabei oft der Papierkram dar. Wichtige Unterlagen liegen zusammen mit Briefen, Rechnungen und Persönlichem in einem bunten Chaos zusammen auf dem Schreibtisch. Wer hier nicht regelmäßig Ordnung schafft, verliert schnell den Überblick. Außerdem schränkt es auch das Arbeiten ein, wenn der Schreibtisch überquillt. Am einfachsten ist es, die Unterlagen in Ordner thematisch zu sortieren, die Rücken der Ordner entsprechend zu beschriften und somit alles auf einen Blick griffbereit zu haben. Die Ordner können anschließend in einem Regal eingeordnet werden. Innerhalb der Aktenordner kann man mit Hilfe von Registern und Trennblättern für Ordnung sorgen. Nach der Aufräumaktion sollte der Schreibtisch möglichst leer sein und ausreichend freie Arbeitsfläche bieten. Ein überschaubarer Papierstapel mit aktuellen Dingen ist dabei allerdings völlig in Ordnung. Immerhin soll ja auch gearbeitet werden. Auch wenn es ein großer Aufwand ist, lohnt es sich, alles einmal systematisch zu sortieren. Wenn erst einmal eine Struktur geschaffen wurde, fällt es anschließend auch leicht, Ordnung zu halten. Damit hat man alles griffbereit und muss auch nicht mehr lange suchen, wenn man etwas Bestimmtes braucht. Es heißt zwar immer, dass nur ein Genie das Chaos beherrscht, aber ein aufgeräumter Schreibtisch verbessert nachweislich die Konzentration und fördert somit auch die Produktivität. So geht die Arbeit gleich ein bisschen leichter von der Hand.

Tipps fürs Home Office

Heute ist es keine Seltenheit mehr, von zu Hause aus zu arbeiten. Wenn das Arbeitszimmer regelmäßig als Home Office genutzt wird, sollte man allerdings darauf achten, dass der Raum auch seine Funktion erfüllt. Eine klare Trennung von Arbeit und Freizeit hilft, die Motivation zu steigern, denn auch im Home Office müssen feste Arbeitszeiten eingehalten werden. Daher sollten persönliche Dinge möglichst vermieden oder nur sehr reduziert eingesetzt werden, sodass sie nicht ablenken. Das heißt allerdings nicht, dass das heimische Büro schlicht und karg sein muss. Im Gegenteil, es sollte so eingerichtet sein, dass man sich wohl fühlt und hier mehrere Stunden am Stück verbringen kann. Ein moderner Schreibtisch, eine schicke Schreibtischleuchte und ein passender Bürostuhl können dabei schon ausreichen, um einen stylischen Arbeitsplatz zu gestalten. Grünpflanzen können für eine zusätzliche frische Atmosphäre sorgen.

Artikelinformationen