Das Fach-Abitur kann als Weiterbildung an einem Berufskolleg erworben werden

Das Fachabitur bezeichnet im eigentlichen Sinne eine fachgebundene Hochschulreife, die entweder durch den Besuch und erfolgreichen Anschluss einer Berufsoberschule, einer Fachakademie, einer Berufsfachschule oder eines Berufskollegs bzw. durch die Fachhochschulreife - also Abschluss der mittleren Reife plus zwei weitere Jahren an einer Fachoberschule und ein relevantes Praktikum - erworben werden kann.

Dabei muss erwähnt werden, dass das Fachabitur nur zum fachgebundenen Studium an einer entsprechend technischen Universität bzw. Fachhochschule berechtigt - und dies auch nur in jenem Bundesland, in welchem man das Fachabitur erworben hat. Trotzdem bietet es aufgrund der Spezialisierung und starken Ausrichtung auf die berufliche Praxis gute Möglichkeiten und Perspektiven am Arbeitsmarkt.
Das Fachabitur kann entweder in der eigentlichen Schulzeit selbst oder aber im Sinne einer Weiterbildung an einem Berufskolleg erworben werden. Insofern eignet es sich auch für Erwachsene, welche die mittlere Reife erworben haben und nach Jahren der Berufstätigkeit planen, das Fachabitur nachzuholen, um ihre Karrierechancen entsprechend zu verbessern. Es kann aber auch in den Abendstunden an Volkshochschulen, Abendgymnasien oder Ferninstituten nachgeholt werden und erlaubt so eine ähnlich dem Fernstudium berufsbegleitende Weiterbildung. Mögliche Studiengänge nach dem Fachabitur sind Wer sich zum Ziel gesetzt hat, später einmal an einer Fachhochschule neben Wirtschaftsstudiengängen auch solche der Sozialpädagogik und Technik. Dahingehend vermittelt das Fachabitur neben allgemein bildenden Fächern wie Deutsch, Englisch und Mathematik vor allem die für das Studium erforderlichen Grundkenntnisse.
Bezüglich der Kosten sei erwähnt, dass ein Fachabitur nicht kostenpflichtig sein muss, holt man es an Einrichtungen der Länder nach, also an Kollegs und Akademien. Bezüglich Ferninstitute lassen sich die Kosten auf ca. 200 bis 500 Euro pro Jahr beziffern. Die Dauer beträgt je nach Vorbildung bzw. Berufserfahrung zwischen 1 und 2 Jahren, auch abhängig, ob man es in Vollzeit oder berufsbegleitend nachholt. Geeignet scheint das Fachabitur für all jene, die sich bezüglich Studium und Beruf spezialisieren bzw. vorhandene Kenntnisse mit theoretischem Wissen erweitern möchten.

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 3.0 / Prozent: 60% , Stimmen: 1

Artikelinformationen