Eine Fortbildung manuelle Therapie erweitert das therapeutische Angebot

Die manuelle Therapie versteht sich im Rahmen der Physiotherapie als wörtlich Handwerk, als Heilbehandlung mit den Händen und damit als Teil der ganzheitlichen physiotherapeutischen Untersuchung und Behandlung des gesamten Bewegungssystems.

Beschwerden am Bewegungsapparat des Patienten sind dabei immer auch Teil einer Biografie, wo alle Aspekte einfließen und zur Linderung der Beschwerden beitragen sollen. Die Fortbildungen richten sich vor allem an bereits ausgebildete Physiotherapeuten, die in Kliniken, Praxen oder anderen relevanten Einrichtungen angestellt sind bzw. selbstständig arbeiten. Dabei werden von privaten Bildungseinrichtungen, wie aber auch von Kliniken Zertifikats - wie auch erweiternde Sonderkurse angeboten. Neben Präparationskurse und der Vermittlung osteopathischer Techniken, werden auch standardisierte Testverfahren und medizinisches Funktionstraining angeboten. Kosten und Dauer könne hier bei gut zwei Jahren und mehreren Tausend Euro liegen, wobei die jeweiligen Seminare über einige Tage/ein Wochenende gehen und verschiedene Funktionsbereiche des Körpers - von der Hand bis zur Lendenwirbelsäule - umfassen. Während bei dem Fortbildungsangebot im Bereich manuelle Therapie verschiedene 'Schulen' im Sinne unterschiedlicher Behandlungsansätze angeboten werden, steht für die Interessenten unter anderem auch im Vordergrund, dass sie nach erfolgreicher Prüfung auch zur Abrechnung anerkannte Behandlungsmethoden anbieten, auch um die Behandlung von Kassenpatienten entsprechend mit den Krankenkassen abrechnen zu können. Fortbildungen zur manuellen Therapie eignen sich aufgrund ihres Umfangs und der im Vergleich zu anderen Berufen hohen Kosten, was Zeit und Geld angeht, vor allem für berufserfahrene Physiotherapeuten, die sich beruflich verändern möchten oder als selbstständig Tätige ihr Angebot erweitern möchten. Da die Abläufe der jeweiligen Ausbildungsinhalte aufeinander aufbauen und ein ganzheitliches Abschlussbild ergeben sollen, ist der Besuch einzelner Veranstaltungen weder erwünscht noch empfehlenswert. Da auch eine praktische Tätigkeit am Patienten außerhalb der Kurse verlangt wird, eignet sich sowohl der berufliche Alltag, wie auch Praktika, um diese Nachweise zu erbringen.

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 0.0 / Prozent: 0% , Stimmen:

Artikelinformationen