Ergotherapie: Fortbildung, Weiterbildung, Ausbildung

Die Ergotherapie behandelt im weitesten Sinne physische sowie psychische Beeinträchtigungen von Menschen praktisch jeder Altersstufe. Dabei werden vor allem gestalterische und schöpferische Arbeit gezielt eingesetzt, um die jeweilige Einschränkung des Körpers und/oder der Psyche entsprechend therapieren zu können.

Individuelle Bewegungs- und Bedienungsanleitungen sollen den Prozess der Wiedererlangung der Selbstständigkeit und Handelsfreiheit unterstützen und Störungen der Motorik, Sensorik und Wahrnehmung ausgeglichen werden, indem die 'gesunden' Teile des Körpers und Geistes gestärkt und stabilisiert werden. Insofern gehört die Ergotherapie zu den wichtigsten Heilmaßnahmen der Rehabilitation und Unterstützung kranker und/oder behinderter Menschen. Ergotherapeuten finden sich beispielsweise in Kliniken oder Praxen und werden u.a. bei Amputationen, Prothesenschulung und Querschnittslähmung eingesetzt, wie auch bei rheumatischen Symptomen oder Schlaganfällen, Tumoren, Multiple Sklerose oder auch Parkison.
Entsprechend vielseitig sind insofern auch die Fortbildungsangebote für Ergotherapeuten. Neben verschiedenen Fortbildungen unterschiedlicher ergotherapeutischer 'Schulen' wie Bobath, Johnstone oder Perfetti, werden auch Themen im Bereich Angehörigenberatung, Arbeitstherapie (also Einrichtung des Arbeitsplatzes gemäß der persönlichen Einschränkungen), Musiktherapie und auch Haltungs- und Bewegungskontrolle aus physiologischer Sicht angeboten. Weiterhin arbeiten zahlreiche Ergotherapeuten/Ergotherapeutinnen auf selbstständiger Basis. Insofern sind auch Seminare mit Hinblick auf Praxismanagement, EDV, Abrechnungsgrundlagen oder auch betriebwirtschaftliche Aspekte wichtige Bestandteile jedes Fortbildungsangebots.

Je nach Thema dauern solche Fortbildungen zwischen einem Tag und einer Woche, wenn es sich nicht um modulare Weiterbildungen handelt, die gut und gerne über einige Monate gehen können. Da sich diese Fortbildungen entweder an Ergotherapeuten/Ergotherapeutinnen oder auch an verwandte Berufsfelder wie Heilpraktiker/innen, Mediziner/innen, etc. wenden, werden sie oft berufsbgleitend und/oder am Wochenende angeboten. Die Kosten variieren zwischen ca. 100 und 500 Euro, je nach Thema und Dauer. Angeboten werden entsprechende Fortbildungen von privaten Fachschulen, Instituten, Krankenhäusern, vom Deutschen Verband der Ergotherapeuten e.V. als Dachverband oder auch von erfahrenen Ergotherapeuten selbst, die ihre Erfahrungen mit speziellen Behandlungsmethoden in Workshops und/oder Seminaren weitergeben möchten. Auch berufsverwandte Fortbildungen im Bereich Physiotherapie oder Logopädie können im Berufsleben Gewinn bringend eingesetzt werden.

Artikelinformationen