Fortbildungsangebote für Akademiker 

Die wirklich effizienten Fortbildungsangebote für Akademiker sind in der Regel kosten- und zeitintensiv, da sie darauf setzen, entweder vorhandene Fachkenntnisse zu erweitern oder aber auch neue zu vermitteln.

Dabei sei gesagt, dass die unterschiedlichen Ausbildungen auch entsprechende Angebote fordern und es auch notwendig ist, verschiedene akademische Disziplinen miteinander zu verbinden.

Ein gutes Beispiel dafür ist die Internettechnologie vor allem mit Hinblick auf Online-Redaktionssysteme, Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing. Viele Absolventen von Studiengängen im Bereich Journalismus, Kommunikationswissenschaften, Germanistik oder anderer Sprach- und Literaturwissenschaften streben eine Tätigkeit als Online-Redakteur/in an, verfügen aber nicht über die notwendigen technischen Kenntnisse der relevanten Internettechnologie. Spezielle Fortbildungsangebote können hier helfen, dass gut dotierte Stellen oder auch einfach nur der Einstieg in diese Branche gefunden wird.

Ebenso können Geographen von Fortbildungsangeboten im Bereich Geographische Informationssysteme (GIS) bzw. Räumliche Informationssysteme (RIS) profitieren. Hier werden Kenntnisse in Bezug auf die sind I Erfassung, Bearbeitung, Organisation, Analyse und Präsentation von geografischen Daten vermittelt.

Ähnlich sind auch Garten- und Landschaftsarchitekten eine Zielgruppe, die aus GIS, RIS und anderen Geoinformationssystemen berufliche Vorteile ziehen können.

Ganz wichtig indes sind fachübergreifend die Thematik Projektmanagement und die Schulung in der entsprechenden Software (MS Project, Openproj, etc.) Die Notwendigkeit der Planung, Steuerung und Überwachung von Projekten jeglicher Größe findet sich in jeder Branche wider. Strebt man als Akademiker entsprechende Führungsaufgaben an, sind profunde Kenntnisse im Projektmanagement unbedingt notwendig [http://www.pmifc.de/]. Schließlich lässt sich vor allem dieses Wissen überall anwenden bzw. auf praktisch jeden Bereich übertragen.

Schließlich seien noch die zahlreichen Fortbildungsangebote im Bereich Kreativ- und Kulturwirtschaft genannt. Nicht zuletzt dank der Initiative der Bundesregierung gehen mehr und mehr Bildungsträger dahin über, spezielle Kurse für Kulturmarketing, Sponsoring, Fundraising bzw. Fördermittelberatung für Kunstschaffende anzubieten [http://www.bmwi.de/BMWi/Navigation/Wirtschaft/Branchenfokus/kultur-kreativwirtschaft,did=246488.html]

Artikelinformationen