Kleider machen Leute: Wie man mit der richtigen Kleidung im Beruf weiter kommt

Die zerrissene Jeans mag die Lieblingshose sein. Doch als Outfit hinter dem Bankschalter erweckt sie wenig Vertrauen. Der optische Auftritt im Beruf ist wichtiger, als so mancher glauben mag. Denn die Kleidung im Job gehört zum sozialen Spiel unserer Gesellschaft. Dieser visuelle Small Talk entscheidet oft über eine kompetente, glaubwürdige und sympathische Ausstrahlung, die Zuverlässigkeit und Vertrauen entwickelt. Das richtige Outfit ist daher Bestandteil einer erfolgreichen Karriere.

Bild: miradeshazer Pixabay

Von Beginn an beeindrucken: Kleidung für einen positiven ersten Eindruck

Ob beim Vorstellungsgespräch oder im Beruf beim Kundenkontakt – es dauert nur Millisekunden, bis der Gegenüber seine Entscheidung über uns gefällt hat. Wirke ich sympathisch? Werde ich als selbstbewusst und kompetent eingeschätzt? Habe ich eine glaubwürdige Ausstrahlung? Darüber entscheiden Vorgesetzte, Kunde und Co bereits in einem Bruchteil einer Sekunde. Dieser berühmte erste Eindruck wird Studien zufolge zu 55 Prozent durch die Kleidung und die Körpersprache beeinflusst. Das Outfit spielt dabei also eine wichtige Rolle und sollte daher im Berufsleben besondere Aufmerksamkeit bekommen. Über die Kleidung werden nonverbale Botschaften verbreitet: stimmig oder unstimmig, kreativ oder langweilig. Schon mit der richtigen Bluse oder dem richtigen Hemd kann die Neugier des Gegenübers geweckt oder verloren werden.

Eng oder weit: Welche Form ist die Richtige?

Der Tag des langersehnten Bewerbungsgesprächs ist endlich da – doch die Wahl vor dem Kleiderschrank wird zu Qual? Keine Sorge, mit ein paar Grundregeln findet jeder das richtige Outfit, das im Beruf vorwärts bringen kann. Wichtigste Leitlinie: Das Outfit muss passen. Das noch so seriöse Kostüm kann keine erfolgreiche Ausstrahlung haben, wenn es nicht richtig sitzt. Kleidung kann Schokoladenseiten betonen, bei schlechter Wahl aber auch die Problemzonen in den Vordergrund rücken. Zu große, weite oder lange Kleidungsstücke werden oft als schlampig und nachlässig aufgefasst, eng und kurz wirkt billig und unpassend. Zudem wirkt der Gang auf hohen Absätzen unsicher, wenn die Person ihn nicht gewohnt ist. Das Outfit sollte also zur Körperform und zum Charakter passend gewählt werden. Auch die Formen sagen einiges über den Träger aus. Runde Formen werden als weich und harmonisch empfunden – der Rundhalsausschnitt ist daher etwas für sanfte und weibliche Gemüter. Eckige Formen werden hart und kantig wahrgenommen – der V-Ausschnitt ist daher für starke und dominante Charaktere passend.

Bunt oder dezent: Die Wahl der richtigen Farben

Ein weiterer Aspekt der richtigen Kleidung für den Beruf ist die Auswahl der Farben. Die Wirkung von farbiger Kleidung verfehlt selten ihr Ziel. Sie sind eine Aussage, die der Träger verbreitet. In der Businesswelt haben vier Farben beim Grundoutfit das Sagen: Grau steht für Neutralität, Blau strahlt Glaubwürdigkeit und Vertrauen aus. Schwarz vermittelt (vor allem in der Kombination mit Rot und Weiß) Macht und Dominanz. Braun wirkt offen und zugänglich, wird aber auch gern als lässig empfunden. Bei den Accessoires kann ein wenig variiert werden. Rote Tücher oder Krawatten unterstreichen die Ausstrahlung von Macht, das blaue Tuch erweckt weiteres Vertrauen. Gelb und Grün sind selten in dem erfolgreichen Berufsoutfit integriert, sie gelten als unprofessionell. Ebenso ist Orange unbeliebt. Violett signalisiert Kreativität, kann jedoch von den wenigsten Menschen getragen werden. Allgemein gilt: Weniger ist mehr. Zuviel Farbe lenkt auch beim Outfit für den Beruf ab und sollte daher nur in Nuancen eingesetzt werden.

Nicht zu vernachlässigen: Die richtigen Schuhe

Zum perfekten Berufsoutfit zählen auch die richtigen Schuhe, die passend ausgewählt werden sollten. Auch diese sollten hochwertig sein und aus gedeckten Farben bestehen. Pumps sind der Allrounder in der Frauenberufswelt. Die Damen haben jedoch beim Absatz die Qual der Wahl: zu flach wirkt locker und zu jugendlich, zu hohe Absätze wenig seriös. Daher sollte der optimale Absatz zwischen drei und acht Zentimetern liegen. Für Damen, die es nicht gewohnt sind, auf hohen Schuhen zu laufen, empfiehlt sich der Blockabsatz. Dieser gibt mehr Halt und lässt den Gang sicher und selbstbewusst wirken. Offene Schuhe und Sandalen sollten im Büro vermieden werden. Aber auch die Männer haben hier die Qual der Wahl. Sneaker passen lediglich zum lockeren Stil aus Hemd oder T-Shirt mit Hose. Beim Anzug sollten besser Oxford-Schuhe, Derbys oder Monkstraps kombiniert werden.

Probieren statt studieren: Tipps für den Kauf von Businesskleidung

Wer sich eine Basisgarderobe für den Beruf aufbauen will, kann auch hier einigen Tricks folgen. Männer brauchen als Grundgarderobe Anzug, Hemd, Krawatte und Schuhe. Es sollten rund vier bis fünf Hemden zur Auswahl stehen. Bei Frauen gehören zum Kostüm und Hosenanzug auch Schals, Tücher und Schmuck. Mit Basisstücken können oft leicht verschiedene Kombinationen realisiert werden, sodass die tägliche Abwechslung nicht viel Aufwand braucht. Daher sollte beim Kauf auch auf die Kombinationsmöglichkeiten geachtet werden. Ebenso ist eine gute Passform essenziell: Die Anprobe ist ein Muss. Daher ist der kleine Laden mit der Garderobe von Vorteil, aber auch im Internet bestellte Stücke sollten zu Hause erst einmal anprobiert werden. Ebenso ist die Qualität des Stoffes ein wichtiges Auswahlkriterium. Der Anzug wirkt niemals seriös, wenn der Stoff billig und „verbraucht“ aussieht. Hochwertige Materialien gehören zur seriösen Berufsbekleidung. Dennoch muss hochwertige Businesskleidung nicht teuer sein. Für den kleinen Geldbeutel gibt es bei Schlussverkäufen, Rabattaktionen und im Sale-Bereich wie hier zahlreiche gute Schnäppchen zu machen. Und „last but not least“: Die richtige Businesstasche gehört ebenfalls zum perfekten Karriereoutfit. Rucksack und Beuteltasche sind tabu. Die schlichte Businesstasche sollte daher beim Einkauf von Kostüm und Anzug gleich passend mitgewählt werden.

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 0.0 / Prozent: 0% , Stimmen:

Artikelinformationen