Krise lässt Einstiegsgehälter sinken

Die Wirtschaftskrise hat europaweit dazu geführt, dass die Einstiegsgehälter gesunken sind. Dass hierbei besonders die Banken ihren Nachwuchskräften weniger Gehalt zahlen, verwundert nicht, denn in dieser Branche ist die Krise am massivsten spürbar.

Diese und weitere interessante Details erfährt man aus einer interessanten Studie der Management Beratungsfima Towers Perrin: http://www.towersperrin.com/tp/showdctmdoc.jsp?country=deu&url=Master_Brand_2/DEU/Press_Releases/2009/20090623/2009_06_23.htm

Ähnlich ungünstig wie für den Bankennachwuchs entwickeln sich die Eingangsgehälter bei den Telekommunikations-Unternehmen. Demgegenüber hat die Krise bei den Einsteigern in der Chemie- und Pharmabrache noch keine so starken Auswirkungen gehabt.

Hinzu kommt noch, dass es im Moment sehr schwierig ist, eine Einstellung zu bekommen, da viele Firmen Einstellungsstopp haben, um Personalkosten zu senken. Denn bei einen Einstellungsstopp oder zurückhaltender Einstellungspraxis führt die natürliche Fluktuation (Pensionierungen, Mutterschaftsurlaub und Kündigungen durch die Mitarbeiter) zur Rückgang der Beschäftigtenzahl und damit zur Kostensenkung im Personalbereich.

Die Studie von Towers Perrin ist sehr breit angelegt; denn es wurden sowohl Firmenvertreter und Mitarbeiter (500 Personen) in mehreren europäischen Ländern befragt. Neben allen deutschsprachigen Ländern wurden auch Frankreich, Großbritannien und Italien berücksichtigt. Hier zeigt sich, dass gegenwärtig die Krise sich am stärksten bei den Einstiegsgehältern in Großbritannien zeigt. Während dort ein Rückgang um 9 % beobachtet werden kann, blieb Italien bisher verschont. Deutschland liegt mit einem Rückgang von 4 % im Mittelfeld.

Allerdings ist Italien nicht die beste Stelle, um als Berufseinsteiger Fuß zu fassen. Denn mit etwa 33.500 Euro Einstieggehalt pro Jahr liegt man in Italien am Ende der Statistik. Spitzenreiter ist die Schweiz mit etwa 65.000 Euro; Deutschland liegt zwar auf dem 2. Platz, hat aber 10.000 Euro weniger Einstiegsgehalt. An diesen Zahlen kann man aber erkennen, dass es hier insbesondere um Einstiegsgehälter von Führungskräften und Uni-Absolventen geht. Dass der Rückgang der Einstiegsgehälter in Deutschland besonders neben den Finanzfachkräften auch die Ingenieure betrifft, ist ein weiteres interessantes Detail dieser Studie.

Artikelinformationen