Mehr Effizienz dank Mitarbeiterbefragung

Die Mitarbeiterbefragung ist ohne Zweifel ein wichtiges und zeitgemäßes Instrument, um die wichtigsten Betriebsabläufe zu synchronisieren und Prozesse effizienter zu gestalten. Weiterhin erhält das Management dadurch einen fundierten Einblick bezüglich der Stimmung innerhalb der Belegschaft. So können präventive Maßnahmen zur Steigerung der Motivation und Produktivität getroffen werden.

Dabei sei jedoch erwähnt, dass alle Mitarbeiterbefragungen vielseitige und vielschichtige Erwartungen schüren (können) - sei es seitens der Geschäftsführung, wie aber auch seitens der Mitarbeiter/innen. Schließlich soll das Ziel einer Befragung der Belegschaft ja sein, dass eine latente Unzufriedenheit beider Seiten aus dem Weg geräumt und Kundenorientierung, Produktivität, Effizienz und eventuelle Einsparungen und Investitionen optimiert und gesteuert eingesetzt bzw. verändert werden können.

Alleine das Erstellen von Fragebögen und die Bearbeitung des Fragenkatalogs seitens der Belegschaft kosten Zeit und Geld, stellen demnach bereits die erste Investition dar. Damit diese sich auszahlt, sollten die Fragen, wie aber auch die Antworten so konkret wie eben möglich sein. Weiterhin gilt es alle wichtigen Bereiche mit entsprechenden Fragen abzudecken. So ist beispielsweise der Zustand der sanitären Einrichtungen oder des Pausenraums keineswegs nur am Rande von Interesse.

Wichtig ist auch, dass die Auswertung zügig von statten geht und die Ergebnisse transparent und leicht zugänglich präsentiert und zur allgemeinen Verfügung gestellt werden. Außerdem sollten die aus der Mitarbeiterbefragung heraus gegangenen Veränderungen schnell umgesetzt werden.

Im Vorfeld sollte sich das Management jedoch im Klaren darüber sein, ob spezielle welche Zielgruppen unter den Mitarbeitern oder die gesamte Belegschaft befragt werden soll. Eine nach Einsatzgebieten unterteilte Befragung kann dann Sinn machen, wenn es Bereiche gibt, die nicht allen zugänglich sind bzw. nicht für alle relevant sind. Eine Mischform wäre in der Hinsicht denkbar, dass es in der Erhebung sowohl einen allgemeinen, wie auch nach Bereichen unterteilten speziellen Teil gibt. So ist sichergestellt, dass alle an der Befragung teilnehmen können (mit dem Ergebnis, dass sich keiner ausgegrenzt fühlt und das Zusammengehörigkeitsgefühl steigt/erhalten bleibt) und weiterhin, dass besondere Fragen an spezielle Zielgruppen (IT, Vertrieb, Marketing, Support Customer Care, etc.) ebenso gestellt und punktuelle Veränderungen vorgenommen werden können, wie andererseits auch allgemeine Umstrukturierungen.

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 0.0 / Prozent: 0% , Stimmen:

Artikelinformationen