Modernes Personalmanagement als erfolgreiches Unternehmensinstrument

Ein modernes und effizientes Personalmanagement zeichnet sich in erster Linie durch das Anstreben und Erreichen nachhaltiger Erfolge des Unternehmens aus. Die soziale, produktive und wirtschaftliche Verträglichkeit steht dabei im Vordergrund aller Handlungen. Dies bedeutet, dass alle Prozesse rund um die Verwaltung und Steuerung der Personalentscheidungen eine Schnittstelle der Arbeitnehmer- und Arbeitgeberinteressen formen sollten.

Sei es in der (akademischen) Theorie, wie auch in der unternehmerischen Praxis: Das Personalmanagement baut auf verschiedene Elemente auf, die ihrerseits alle gleich (ge)wichtig sind. Prinzipiell gitl es für das Personalmanagement in erster Linie eine Personalbedarfsbestimmung durchzuführen. Die (folgende) Personalbestandsanalyse kann ein Bedarfskonzept notwendig machen, welches mitunter Personalveränderungen (Stellenabbau, Kurzarbeit, etc.) oder eben auch entsprechende Personalbeschaffung als lang- oder kurzfristige, maßgebliche Richtungsentscheidungen zur Folge haben. Dahin gehend ist eine ständige Anpassung des Planungszyklus an die allgemeine Wirtschaftslage und das Abstimmen von 'Soll' und 'Haben' im Bereich Personal von großer Wichtigkeit.

Aber auch die Personalentwicklung im Sinne von Quantität wie auch Qualität (also beispielsweise das Verändern der Einstellungs- und Ausbildungskriterien, das Erarbeiten von spezifischen Curricula, der Aus- oder Abbau von Fort- und Weiterbildungsangeboten) ist ein wichtiger Faktor, entscheidet doch auch er über wirtschaftlichen Erfolg oder Misserfolg und vor allem über die Nachhaltigkeit des Unternehmens und seiner Produkte/Dienstleistungen.

Schließlich ist auch das Freisetzen von Kapazitäten im Sinne von Mitarbeitern und deren Aufgaben bzw. Arbeitsaufwand ein zentrales Thema jedes Personalmanagements. Effektiver Personaleinsatz bedeutet insofern auch immer eine bessere Kontrolle der Personalkosten.

Ebenso wichtig und positiv auf die Produktivität wirkend ist eine professionelle Personalführung, die auf Motivation und Leistungssteigerung und weniger auf Druck und Repressalien setzt. Auch die Ausstattung der Arbeitsräume hat hier einen entscheidenden Einfluss und kann insofern gemeinsames Thema der Schnittstelle Personalmanagement-Unternehmensführung-Gebäudeverwaltung-Controlling sein.

 

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 0.0 / Prozent: 0% , Stimmen:

Artikelinformationen