Personalberatung - Externe Dienstleistung für internen Fortschritt

Eine moderne Personalberatung bietet weit mehr als nur die Unterstützung eines Unternehmens bei der Auswahl der passenden Mitarbeiter/innen. Sie versteht sich als umfassender und vor allem auf bestimmte Berufsgruppen spezialisierter Dienstleister, der es vermag, sich in die Strukturen und Bedürfnisse eines Unternehmens hineinzuversetzen und damit ein kosteneffizientes und effektives Personalmanagement zu betreiben.

Für Unternehmen bedeutet eine Personalberatung in erster Linie, dass eigene Ressourcen anderweitig eingesetzt werden können, da alle vorgelagerten Einstellungstests - also beispielsweise Assessment Center - durch die Personalberatung und natürlich in enger Abstimmung mit dem Unternehmen durchgeführt werden. Die gewonnenen Erkenntnisse dienen dann als Hilfe bezüglich der Einordnung der Kandidaten und Kandidatinnen in das geforderte Einsatzgebiet.

Als externer Dienstleister ist eine solche Agentur auch objektiver, stimmt sie doch die Qualifikationen der Bewerber mit den Anforderungen des Auftraggebers nur aufgrund der gestellten Anforderungen ab und kann weiterhin immer über einen bestimmten Pool von Bewerbern verfügen. Insofern ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass mehrere geeignete Kandidaten und Kandidatinnen eingeladen und nach eingehender Vorauswahl vorgeschlagen werden können.

Damit ein möglichst konkretes Profil des/der Wunschkandidaten/Wunschkandidatin entsteht, müssen im Vorfeld seitens des suchenden Unternehmens detaillierte Anforderungen definiert werden. Weiterhin muss der entsprechende Personalberater fundierte Einblicke über das künftige Einsatzgebiet der Bewerber/innen gewinnen. So kann er/sie schon zu Beginn bestimmte Bewerber/innen ausschließen, andere wiederum in die engere Wahl ziehen.

Zu den Aufgaben einer Personalberatung kann weiterhin auch die Gestaltung und Schaltung der jeweiligen Stellenanzeige gehören. Auch hier dienen bestimmte Formulierungen der gewünschten Qualifikationen der effizienten Vorauswahl, indem nämlich Bewerbungen von für diese Stelle nicht qualifizierte Bewerber/innen weitestgehend vermieden werden.

Auch obliegt es der Personalberatung Arbeitszeugnisse zu prüfen, also beispielsweise Gespräche mit vorherigen Arbeitgebern zu führen. Ebenso kann sie nach den ersten Gesprächen entscheiden, wer von den Bewerbern ein Vorstellungsgespräch beim tatsächlichen Kunden führen soll.

Die meisten Personalberatungsagenturen werden von denen sie beauftragenden Unternehmen mit einem Festhonorar bezahlt. Nur wenige Personalberatungen lassen sich ihre Bemühungen in Form eines Erfolgshonorars vergüten (http://www.bdu.de/BDU.html).

Artikelinformationen