Personalentwicklung im Unternehmen und Erfolg

Die Personalentwicklung ist ohne Zweifel ein wichtiger Bestandteil, wenn es um die erfolgreiche und nachhaltige Positionierung eines Unternehmens geht. Dabei trägt die Personalentwicklung Verantwortung für alle Maßnahmen, die der Fort- und Weiterbildung, wie aber auch die Weiterentwicklung der Personalorganisation dienen.

Hierbei gilt es in erster Linie, eine Analyse bezüglich des tatsächlichen Bedarfs, dessen Umfang, Kosten und mögliche Vorteile für die weitere Entwicklung des Unternehmens zu eruieren. Weiterhin müssen Geschäftsführung und Mitarbeiter zu gleichen Teilen an der erfolgreichen Umsetzung dieser Maßnahmen arbeiten, da die Ergebnisse letztendlich allen zugutekommen sollen.

Ein wichtiger Baustein kann beispielweise das Führen von regelmäßigen, präventiven (im Sinne von Spannungen unter den Mitarbeitern bzw. mit Vorgesetzten) Mitarbeitergesprächen sein. Diese dienen nicht nur der Vertrauensbildung und Motivation, sonder auch der Information für beide Seiten. Damit ist es weiterhin möglich, die Notwendigkeit entsprechender Maßnahmen (beispielsweise Team-Building-Tage) zu dokumentieren.

Genauso wichtig können Maßnahmen im Bereich des Erkennens und Förderns besonderer Qualitäten oder auch Defizite aller Mitarbeiter sein. Seien es (ausbaufähige) Kenntnisse bestimmter und notwendiger Software oder aber auch nicht ausgeprägtes Sozialverhalten: Je früher eine intelligente Personalentwicklung entsprechenden Handlungsbedarf entdeckt, je eher lassen sich Maßnahmen zum Entgegensteuern treffen.

Insofern verwundert es nicht, dass die Personalentwicklung auch als Fort- und Weiterbildungslehrgang bzw. als berufsbegleitendes Fernstudium (beispielsweise als Master-Fernstudiengang) sehr begehrt und beliebt ist. Diese Veranstaltungen können Betriebswirtschaftswissenschaftlern und auch Absolventen anderer Fachrichtungen eine hilfreiche Ergänzung für ihren beruflichen Alltag bzw. Aufstieg gelten. Neben Potenzialförderung und Projektmanagement stehen hier auch Themen wie Mitarbeiterführung, Methoden der betrieblichen Aus- und Weiterbildung (also auch Web Based Trainings, E-Learning, selbstorganisiertes Lernen, etc.), Arbeitsplanung, Qualitätssicherung der Fort- und Weiterbildungen und nicht zuletzt auch Arbeitsrecht auf dem Programm.

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 0.0 / Prozent: 0% , Stimmen:

Artikelinformationen