Unternehmenstheater  

Unternehmenstheater ist ein sehr vielfältiger Begriff. Schon lange ist bekannt, dass Theateraufführungen im Unternehmensumfeld (bei Firmenjubiläen oder internen Veranstaltungen) dann großen Anklang finden, wenn sie auf aktuelle Themen und Probleme des Unternehmens bezogen sind.

Unternehmenstheater kann dann so praktiziert werden, dass ein Profi-Theaterteam beauftragt wird, in einem Unternehmenstheater aktuelle und interessante Themen des Unternehmens für die jeweilige Veranstaltung aufzubereiten. Ideal ist es dann für das Unternehmenstheater, wenn Methoden des Improvisationstheaters und der Publikumstheaters in der jeweiligen Veranstaltung wirksam gemacht werden. Denn damit sorgt das Unternehmenstheater für viele Mitmachmöglichkeiten, die den Erfolg des Projekts vertiefen.

Improvisationstheater als Unternehmenstheater bedeutet, dass die Spielszenen und das Verhalten der Schauspieler weitgehend vom anwesenden Publikum bestimmt werden. Dieses wirft aktuelle Stichworte in den Raum oder gibt Personen und Konstellationen für das Unternehmenstheater vor und macht damit aktuelle Fragen und Probleme zum spielerischen Gegenstand des Unternehmenstheaters. Noch intensiver wird das Unternehmenstheater als Publikumstheater erlebt, wenn das Publikum stärker in die Spielsituation einbezogen wird, beispielsweise durch Übernahme von Rollen oder durch Eingreifmöglichkeiten mittels Abstimmungsverfahren.

Generelles Ziel beim Unternehmenstheater ist es, Veränderungsprozesse in Gang zu setzen und Konflikte und Probleme der Organisationsentwicklung auf spielerische Art in den innerbetrieblichen Kommunikationsprozess zu bringen. Deshalb wird das Unternehmenstheater auch sehr gern in frühen Phasen des Change Managements eingesetzt, um das "Unfreezing" oder Auftauen alter Verhaltensweisen zu unterstützen.

Das Unternehmenstheater kann aber auch in unterschiedlichen Rollenspielen während des weiteren Change-Prozesses auf allen Ebenen der Organisation wirksam gemacht werden, indem neuartige Rollen und Situationen in spielerischen Seminarbereichen ausprobiert werden. Unternehmenstheater wird so zu einem wichtigen Instrument, um neue und veränderte Sichtweisen und Verhaltensweisen zu probieren und damit auf spielerische Weise vertraut zu werden.

Einige Ideen zum Unternehmenstheater finden sich in dem Werk des amerikanischen Soziologen Erving Goffman, dessen Hauptwerk "Wir alle spielen Theater" von der Idee getragen ist, dass Menschen ihr Leben und ihre Entwicklung entlang unterschiedlicher Skripten entwickeln, die wie beim Theater sich in unterschiedlichen Rollen und Aufgaben wiederfinden. Indem man diese Metapher praktisch im Unternehmenstheater anwendet, eröffnet man sich selbst und der eigenen Organisation mehr Möglichkeiten der Gestaltung. Unternehmenstheater ist also ein kreativer Ansatz, um Potentiale und Veränderungswünsche der Mitglieder einer Organisation wirksam werden zu lassen. Unternehmenstheater kann aber auch sehr einfach dadurch produktiv werden, dass trockene Verfahrensabläufe und -Änderungen plastisch und interessant vermittelt werden.

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 3.0 / Prozent: 60% , Stimmen: 1

Artikelinformationen