Tipps zur Selbständigkeit

Wer sich zur Selbstständigkeit berufen fühlt, der braucht auch ein paar Tipps, damit er gründen kann und die ersten Schwierigkeiten überwindet. Viele Tipps können darin gebündelt werden, dass man die Selbständigkeit nur nach einer Beratung angeht. Als Beratung zur Selbständigkeit nutzt man sehr gerne die Kammern. Je nachdem welche Selbständigkeit anstrebt wird, bekommt man viele Tipps von der Handwerkskammer oder der Industrie- und Handelskammer.

Gute Tipps zur Selbständigkeit braucht man auch, wenn man einen Businessplan erstellen will oder muss. Dies ist immer Pflicht, wenn man staatliche Mittel über die Bundesagentur, Arge oder die KfW beanspruchen will. Der Businessplan formuliert konkret die Geschäftsidee und belegt auch den Erfolg der Gründung mit Daten und Fakten. Hierbei fließen die Tipps der Beratung mit ein, insbesondere Tipps zum Marketing und Tipps zur langfristigen Finanzierung sollten im Businessplan eingearbeitet werden.

Zur Finanzierung sollte man die Tipps nutzen, die von der eigenen Bank oder Sparkasse kommen. Diese hat meist für Selbständigkeit eigene Finanzierungstöpfe, kann aber auch Tipps geben, wie man an staatliche Fördergelder (KfW Fördermittel, selbststaendig machen mit geld vom arbeitsamt) kommen kann, die je nach Selbständigkeit unterschiedlich begründet werden müssen.

Vor der Finanzierung steht die Entscheidung über die Rechtsform der Selbständigkeit. Besonders bei der Selbständigkeit unterschiedlicher Partner braucht man Tipps, um hier später Kommunikationsprobleme zu vermeiden. Tipps, die darauf hinauslaufen, eine Kapitalgesellschaft zu gründen, sind weniger hilfreich, weil deren Vorteile in der Risikofinanzierung meist durch die jeweilige Bank aufgehoben werden.

Gute Tipps zur Rechtsform werden ergänzt durch Tipps bei der Anmeldung der Selbständigkeit. Tipps, die darauf hinauslaufen, die Gewerbe-Anmeldung zu vermeiden, sind für bestimmte Berufe durchaus sinnvoll. Denn eine Gewerbe-Anmeldung ist mit hohen Verwaltungskosten bei der späteren Ausübung der Selbständigkeit verbunden.

Weitere gute Tipps beziehen sich auf Art und Weise der Anzeige der Selbständigkeit gegenüber dem Finanzamt. Hier sollte die Selbständigkeit rechtzeitig mit Terminangabe angezeigt werden, um späteren Ärger bei der Ausübung der Selbständigkeit zu vermeiden.

Viele Tipps der Selbständigkeit beziehen sich auf Versicherungen, die man unbedingt abschließen sollte. Leider gibt es hier kaum allgemeine Tipps, außer den, dass man hierzu mehrere Versicherungsvertreter befragen sollte. Entsprechend seiner Selbständigkeit braucht man auf jeden Fall eine Berufshaftpflicht-Versicherung, denn sonst kann die Selbständigkeit schnell zum Problem werden.

Artikelinformationen