So findet man Jobs und Mitarbeiter heute: Xing richtig nutzen

Was klein anfing, hat heute große Dimensionen erreicht. Xing, das Netzwerk für berufliche Kontakte, wurde im Jahre 2003 gegründet. Mittlerweile sind mehr als 10 Millionen Berufstätige auf der Plattform registriert (Stand März 2016).

Damit ist Xing die Nummer eins unter den Jobplattformen im deutschsprachigen Raum. Die enorme Reichweite können sowohl Arbeitgeber als auch Jobsuchende aktiv für ihre Zwecke nutzen. Tipps und Kniffe, wie Sie Xing gekonnt einsetzen, haben wir im Folgenden zusammengestellt.  

Wie Unternehmen mit Xing neue Mitarbeiter finden

Ein großer Geschäftszweig von Xing ist der Bereich „E-Recruiting“. Die Plattform bietet Unternehmen (gegen Gebühr) zahlreiche Möglichkeiten, neue Mitarbeiter zu finden. Geeignete Kandidaten lassen sich zunächst anhand der Angaben in den Profilen der Xing-Mitglieder ermitteln. Im zweiten Schritt können die Kandidaten kontaktiert werden. Viele Personalabteilungen nutzen dieses Vorgehen bereits aktiv. Ein Beispiel aus der Branche „Altersvorsorge“ ist das Unternehmen Horbach, dessen Firmenprofil unter www.xing.com/horbach sichtbar ist.

Die Angebote für Unternehmen sollen bei Xing zukünftig erweitert werden. „Wir können uns etwa noch weitere Prozesse aus dem Alltag von Personalmanagern vorstellen, die sich digitalisieren lassen und dadurch effektiver und effizienter werden“, sagte Finanzvorstand Ingo Chu kürzlich in einem Interview. Diese Aussage lässt erkennen, dass Xing hier großes weiteres Wachstums- und Umsatzpotenzial sieht.

Jobsuche auf Xing: So gelingt sie!

Unternehmen suchen auf Xing nach zukünftigen Mitarbeitern. Das kann sich natürlich jeder, der auf Jobsuche ist, prima zunutze machen. Mit diesen Tipps klappt’s mit dem Traumjob besser:

  1. Füllen Sie Ihr Xing-Profil komplett aus. Wenn die Daten, ähnlich wie in einem Lebenslauf, lückenlos ausgefüllt sind, sticht man aus der Masse hervor. Denn viele Profile sind sehr knapp gehalten.  

  2. Prägnante Texte in „Ich suche“ und „Ich biete“. Diese Felder werden bei Suchanfragen als erstes dargestellt. Bei „Ich suche“ sollten Sie konkret angeben, welchen Job Sie ausüben möchten. Bei „Ich biete“ geben Sie Auskunft über Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten.

  3. Steigern Sie die Zugriffe auf Ihr Profil. Sie können bestimmte Bereiche Ihres Profils für den Zeitraum der Jobsuche auf „Öffentlich“ setzten. So wird Ihr Profil auch in Suchmaschinen gefunden.

  4. Nutzen Sie die „Projobs“-Einstellungen. In Ihrem Profil finden Sie den Button „Projobs“. In diesem Bereich können Sie anklicken, dass Sie zurzeit an Karrierechancen interessiert sind. Sie entscheiden, wer diese Info sehen darf – Recruiter, Ihre Kontakte oder alle Xing-Mitglieder.

  5. Verwenden Sie ein professionelles Profilbild. Optimal sind Fotos, die Sie auch einer Bewerbungsmappe beilegen würden. Am besten von einem Fotografen aufnehmen lassen.

  6. Werden Sie auf dem Netzwerk aktiv. Auf Ihrem Xing-Profil wird ein Aktivitätsindex angezeigt. Dieser lässt Schlüsse darüber zu, wie engagiert Sie das Netzwerk nutzen. Wie Sie den Index erhöhen: Profil aktualisieren, Kontakte hinzufügen und Statusmeldungen veröffentlichen.

Seien Sie verbindlich. Antworten Sie auf Anfragen von Unternehmen und Personalagenturen zeitnah. Mit dieser Verbindlichkeit heben Sie sich von vielen Konkurrenten ab. Selbst wenn der angebotene Job nicht der richtige ist: Der Austausch mit den Recruitern kann nützlich sein – und beim nächsten Mal ist vielleicht der perfekte Job dabei.  

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 0.0 / Prozent: 0% , Stimmen:

Artikelinformationen