Möglichkeiten der Befreiung von den Studiengebühren für bestimmte Studenten  

Es ist umstritten, ob die Studiengebühren Studienberechtigte davon abhält, ein Studium aufzunehmen. Da ist es gut, wenn es in den einzelnen Bundesländern, eine Möglichkeit zur Befreiung von Studiengebühren gibt.

So gibt es Regelungen, dass Studenten, die ein kleines Kind erziehen, von den Studiengebühren eine Befreiung erlangen können. Auch ausländische Studenten sind von den Studiengebühren in bestimmten Fällen befreibar.

Eine Befreiung von Studiengebühren aus sozialen Gründen (geringes Einkommen des Studenten bzw. seiner Eltern) ist hingegen in den meisten Fällen nicht möglich. Denn die Bundesländer haben Regelungen geschaffen, dass auch Studenten mit einer schlechten Einkommenssituation über günstige Darlehen die Studiengebühren finanzieren können. Diese Darlehen für die Studiengebühren sind erst deutlich nach dem Ende des Studiums zurückzahlbar und erst dann, wenn der Studienabsolvent ein entsprechendes Einkommen hat. Deshalb ist eine Befreiung von Studiengründen aus sozialen Gründen nicht vorgesehen.

Ob und wie durch Kindererziehung einer Befreiung von Studiengebühren möglich ist, ist nicht ganz einfach herauszufinden, denn die einzelnen Bundesländer haben diese Befreiungs-Möglichkeiten teilweise an die Hochschulen abgegeben, die diese Befreiung von den Studiengebühren in ihren Satzungen regeln. Es macht aber Sinn, mal vor Ort zu recherchieren, ob für den eigenen Fall eine Möglichkeit der Befreiung von den Studiengebühren möglich ist.

Eine weitere Möglichkeit zur Befreiung von Studiengebühren ist das Vorhandensein von Geschwistern, die ebenfalls studieren. Auch hier sind die Regelungen in den einzelnen Bundesländern mit Studiengebühren unterschiedlich. Es gibt auch Befreiungs-Möglichkeiten bei einer Behinderung.

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 0.0 / Prozent: 0% , Stimmen:

Artikelinformationen