Ein Schuljahr im Ausland 

Zu Beginn war es zunächst üblich, einen Austausch in die USA zu machen. Heute beschränkt es sich nicht mehr nur auf die USA oder andere englischsprachige Länder. 40 Ländern bieten die Möglichkeit einen Austausch zu machen und dort zur Schule zu gehen.

Steht der Entschluss fest, eine Zeit im Ausland zu verbringen, meist zwischen der 10. und 12. Klasse, so erfordert es zunächst eine gute Planung, Recherche, viel Organisation und das Ausfüllen von zahlreichen Unterlagen. Es gibt viele Organisationen, die ein Highschool Jahr im Ausland anbieten. Als Erstes muss sich aber für ein Land entschieden werden, bevor eine passende und gute Organisation gesucht werden kann. Auf der Internetseite http://www.austauschjahr.de/organisationen/ ist eine Liste aller größeren Organisationen in Deutschland zu finden, die Austauschziele in verschiedene Länder anbieten, sowie Erfahrungsberichte von Schülern, die diese Zeit schon hinter sich haben.
Steht die Organisation fest, so werden meist Gespräche geführt und Unterlagen ausgefüllt. Dann macht sich die Organisation auf die Suche nach einer geeigneten Gastfamilie in dem Wunschland und der Wunschstadt.
Der Austauschschüler wohnt dann bei dieser Gastfamilie und besucht eine Schule in der Nähe. Gibt es Probleme, so steht die Organisation zur Verfügung. Einige organisieren auch im Vorfeld noch in Deutschland oder dann vor Ort ein Treffen der regionalen Austauschschüler. So ist ein Austauschen möglich und Kontakt zu anderen Jugendlichen, die die gleiche Erfahrung machen.
Für das Taschengeld und die Zahlung der Organisation sind die Eltern zuständig. Die Kosten hängen von dem Zielland und den Angeboten vor Ort ab.
Die Gründe für ein Jahr im Ausland sind sehr vielseitig. Diese Zeit bietet die Möglichkeit eine neue Kultur kennenzulernen, neue Menschen, eine große Herausforderung zu meistern, eine Sprache zu lernen, flexibel und eigenständig zu sein, sowie zu lernen, sich auf ungewohnte Situationen einzustellen.
Auch nach dem Aufenthalt, dessen Dauer 6-12 Monaten sein kann, gibt es noch einiges zu organisieren. So muss sich darum gekümmert werden, dass die im Ausland erbrachten schulischen Leistungen in Deutschland anerkannt werden.

Artikelinformationen