Weiterbildung und Fortbildungen für Lehrer- welche Möglichkeiten gibt es? 

Lehrer an staatlichen Schulen haben eine dienstliche Verpflichtung an Fortbildungen teilzunehmen. Weiter- und Fortbildungen für Lehrer werden von den einzelnen Bundesländern organisiert, somit gibt es keine einheitlichen Seminare in Deutschland. Jedes Bundesland hat sein eigenes Schulministerium, welches für die schulischen Belange des Landes zuständig ist.

Neben den Prüfungsordnungen, dem Schulsystem, Zentralabitur ist es zuständig für Weiter- und Fortbildungen. Diese werden dann von den Bezirksregierungen ausgeführt und veranstaltet.

Auf der Internetseite http://www.iwwb.de/weiterbildung.html?seite=28 IWWB Info Web für Weiterbildung sind alle Bundesländer mit den Links zu den jeweiligen Institutionen für Weiterbildung zu finden.
Auch einige Universitäten führen in Kooperation mit den jeweiligen Schulbehörden Seminare durch.
Auch Museen und Volkshochschulen kooperieren in diesem Zusammenhang mit den Bezirksregierungen. Neben den von den Schulministerien und den Universitäten, gibt es auch private Institute und Akademien die Fort- und Weiterbildungen für Lehrer, Pädagogen und Schulinterne anbieten. Die Kurse können in Form von Wochenkursen, Tageskursen, Wochenendkursen oder auch Jahreskursen sein. Unterschieden wird zwischen schulexternen-, schulinternen- und Onlinefortbildungen.
Das Angebot ist sehr umfangreich. Es geht um Medienkompetenz, Ausbildung zu, Fach- oder Seminarleiter, Pädagogik, Weiterqualifizierung, Werte, einzelne Fächer, Unterrichtseinheiten, Zertifikate erlangen, Mobbing, Mediation, umgehen mit Konfliktsituationen, Krankheiten, Didaktik, Sprachen, Organisationsprozesse etc. Dabei wird unterschieden zwischen Kursen für Qualifizierung, Weiterqualifizierung, Fortbildung in Bedarfsfächern, kirchliche Fortbildung oder Nachqualifizierung.
Alle Schulen erhalten ein festes Budget mit denen sie Fortbildungen organisieren können. Damit können die eine eigene Fortbildungsplanung erarbeiten und schulinterne Fortbildungen durchführen. Für die externen Veranstaltungen können Lehrer Sonderurlaub bis zu 5 Tagen, in Ausnahmefällen auch 12 Tage beantragen.

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 0.0 / Prozent: 0% , Stimmen:

Artikelinformationen