Schutz vor Regen und Matsch Buddelhose

Die Buddelhose, oft auch einfach Regen- oder Matschhose genannt, ist vor allem bei begeisterten Gärtnern und Kindern sehr gefragt. Aber sie kommt auch immer wieder bei nassen Fahrradfahrten und dort zum Einsatz, wo in schmutzigen Gebieten oder unter matschigen und klammen Verhältnissen gearbeitet werden muss. Übergreifend lässt sich also sagen, dass die Buddelhose ein unterschätztes Kleidungsstück ist, was eigentlich in keinem Kleiderschrank fehlen sollte.

Buddelhose für Kinder

© Spofi - Fotolia.com

Deshalb ist sie auch in so vielen verschiedenen Ausstattungen und Qualitätsunterschieden erhältlich. Es gibt sie besonders verstärkt und robust für die ganz kleinen „Buddler“, aber auch in sehr hochwertiger Ausrüstung für diejenigen, die die Buddelhose für die tagtägliche Arbeit im Matsch und Schmutz benötigen. Für diejenigen, die nur eine wasser- und schmutzabweisende Hose für kleines Geld brauchen, gibt es aber auch reine Regenhosen, die unter den Oberbegriff „Buddelhose“ fallen.

Buddelhose: Unterschiede in Qualität und Preis

Egal wie sehr sich Buddelhosen auch in der Qualität, der Materialbeschaffenheit, im Preis und in der Ausführung unterscheiden mögen, eines haben sie meistens doch alle gemeinsam: sie sind mittel bis enorm wasserabweisend. Dafür sorgen speziell an den Enden eingearbeitete Gummizugvorrichtungen und oft sogar gesonderte Schutzvorrichtungen. Diese können, je nach Ausführung und Wasserdichtheitsgrad, aus sogenannten „Schleusen“, die unter dem abdichtenden Material für zusätzliche Dichtheit sorgen, aber auch aus Hosenträgern und Fußschlaufen, die den Sitz der Hose auch in Extremsituationen sicherstellen sollen, bestehen. Für die reine Sicherheit sorgen teilweise lichtreflektierende Reflexstreifen an den Beinen, die bei Kinderhosen fast immer Verwendung finden.

Zeitgleich sind hochwertige Buddelhosen für Kinder auch auf deren erhöhten Bewegungsdrang angepasst und daher nicht selten flexibler, elastischer und besser abgedichtet, als qualitativ durchschnittliche Hosen für Erwachsene. Vor allem bei Buddelhosen für Erwachsene, gibt es aber beachtlich große Unterschiede. Diese machen sich an der Beschaffenheit des Materials bemerkbar und an den Systemen, die die Abdichtung gewährleisten sollen. Reine Regenhosen weisen dabei meistens durchschnittliche Werte vor, während Regen- und Matschhosen auch bei einer langfristigen und stärkeren Beanspruchung genutzt werden können: zum Beispiel bei feuchtfröhlicher Gartenarbeit.

In puncto Sicherheit - enthaltene Materialien prüfen

Hierzulande zugelassene Buddelhosen bestehen alle aus giftstofffreien und hautverträglichen Kunststoffen, die auch bei häufigen Waschvorgängen nicht abfärben oder an Dichtheit verlieren. Gleiches gilt auch für die verwendeten Gummizüge, die bei hochwertigen Hosen nicht allzu schnell ausleiern sollten. Das ist nicht bei allen hier erhältlichen Buddelhosen der Fall – gehäuft bei denen, die nicht in Europa gefertigt wurden und sehr billig erhältlich sind. Beim Kauf einer sehr günstigen Buddelhose sollten Sie unbedingt auf die verarbeiteten Kunststoffe und Materialen achten und diese bei Unsicherheiten im Internet auf ihre Gesundheitsunbedenklichkeit überprüfen. Denn: Die eventuell im Kunststoff enthaltenen Giftstoffe entfalten sich beim Hautkontakt und lassen sich auch nicht herauswaschen. Zur Sicherheit sollte man in diesem Fall immer eine andere Hose oder Strumpfhose unter der Buddelhose tragen.
 

Beste Artikel in Eltern Ratgeber
Verwandte Artikel
Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 0.0 / Prozent: 0% , Stimmen:

Artikelinformationen