Babys erstes Jahr Der 8. Monat

Ihr Baby wird jetzt mobil: Ob robben, krabbeln, rollen oder schiebend – es versucht alles, um von seiner Krabbeldecke fortzukommen. Dabei haben viele Babys ihre eigene Methode. Die meisten allerdings stoßen sich mit den Füßen ab, wenn sie sich in Bauchlage befinden. Andere schieben sich rückwärts durch das Zimmer oder rollen einfach in die gewünschte Richtung.

Baby krabbelt

© Piotr Korab - Fotolia.com

Letzteres ist allerdings nicht unbedingt zielgenau und so werden Sie Ihr Baby oftmals unter dem Tisch oder Sofa hervorholen müssen. In Bauch- und Seitenlage spielt das Kleine nun schon etwas länger und greift selbständig nach Dingen, die es interessieren. Nun wird es auch Zeit, die Räume kindersicher zu machen. Besonders wichtig sind zunächst Steckdosen, die mit einem speziellen Sicherungsplättchen gesichert werden sollten. Auch Putzmittel und Medikamente müssen unerreichbar für die kleinen Hände sein. Eine weitere Gefahr bergen Kanten von Couchtischen. Am besten setzen Sie sich selbst einmal auf den Fußboden und schauen, was für Ihr Kind bereits alles erreichbar ist.
Kleine Gegenstände werden jetzt mit dem Zeigefinger und Daumen ergriffen – dem sogenannten Pinzettengriff.

Sensorik & psychische Entwicklung

Ihr Kind versteht nun die ersten Wörter und reagiert auch schon auf seinen Namen. Auch ansonsten nimmt es rege Anteil an seiner Umwelt. Besonders viel Spaß hat es bei Versteckspielen. Nehmen Sie einfach eines seiner Lieblingsspielzeuge und verstecken Sie es vor seinen Augen unter einer Decke oder einem Tuch. Ihr Baby wird mit Freude danach suchen.
Nach wie vor findet Ihr Kind alles interessant, was Sie machen und möchte es nachahmen. Klatschen oder winken sind erste Dinge, die Ihr Baby bewältigen kann. Loben Sie es dafür, freut es sich besonders und wird die neu gelernten Dinge gerne wiederholen.
 

Beste Artikel in Eltern Ratgeber
Verwandte Artikel
Artikelinformationen