Mit den Kindern in den Winterurlaub

Mit dem Einbruch der kalten Jahreszeiten startet in vielen höher gelegenen Regionen auch die neue Wintersportsaison. Ab sofort können Ski- und Snowboard-Freunde wieder ab auf die Piste und sich ganz dem Rausch der Geschwindigkeit hingeben. Auch für den klassischen Familienurlaub sind die traumhaften Skigebiete durchaus eine Reise wert.

© Digital Vision/Thinkstock

Vielfältige Skiregionen in den Alpen

Mit den Alpen hat Deutschland Anteil an einem schneereichen Hochgebirge und einem der beliebtesten Wintersportgebiete der Welt. Insgesamt erstrecken sich die alpinen Gebirgsketten über acht Länder und Tausende Skigebiete, von denen viele ihren ganz eigenen Charme haben. Ob die zu Italien gehörenden Dolomiten, die Französischen Alpen mit der höchsten Erhebung des Kontinents, dem Mont Blanc, das österreichische Ötztal oder die Kitzbühler Alpen – Überall finden sich traumhafte Gebirgszüge, idyllische Täler, eine fantastische Aussicht und natürlich herausfordernde Skigebiete. Damit dem Skiurlaub nichts im Wege steht, bedarf es natürlich der richtigen Ausrüstung. Hier haben Reisende die Wahl, ob sie das Equipment vor Ort leihen oder aber bereits mit entsprechendem Gepäck anreisen. Gerade Familien, für die der Urlaub im Skigebiet zur alljährlichen Tradition gehört, besitzen oftmals eine eigene Ausrüstung, die dann bei individueller Anreise beziehungsweise per Flieger oder Zug mitgebracht wird. Unverzichtbar für den Skisport sind neben einem Paar Brettern natürlich passendes Schuhwerk und warme, gut gepolsterte Kleidung. Wer mit Helm fährt, ist den Kindern ein gutes Vorbild. Selbige sollten auf den Kopfschutz keinesfalls verzichten und eventuell auch weitere Schutzvorrichtungen für den Körper tragen.

Skiurlaub mit Kindern: belebte Strecken meiden

Bei der Wahl des Skigebietes sollten sich Eltern für Orte entscheiden, deren Pisten auch für Kinder und Anfänger geeignet sind. Besonders steile Abfahrten, auf denen erfahrene Skifreunde tollkühne Manöver vollführen und mit hohen Geschwindigkeiten unterwegs sind, gilt es dagegen eher zu meiden. Zu groß ist hier das Risiko, dass Kinder Situationen nicht richtig einschätzen und professionellen Fahrern ein Hindernis sind. Ruhige Strecken, die nicht so belebt sind und wo es etwas weniger schnell zugeht, sind ideal, um auch Anfängern und Kindern die Möglichkeit zu geben, ungehindert die ersten Schritte auf Skiern zu machen.

Auf familienfreundliche Angebote achten

Skiurlaub mit Kindern wird gerade dann zu einer bleibenden Erinnerung, wenn man sich in Orten einquartiert, die für ihre Familienfreundlichkeit bekannt sind. So gibt es viele Gasthäuser, die mit speziellen Angeboten für Kinder aufwarten können und beispielsweise Beschäftigungsmöglichkeiten und Betreuung anbieten, wenn es die Eltern in den Abendstunden mal zum Après Ski zieht. Tagsüber werden Kurse für Skianfänger geboten und abgesperrte Bereiche auf der Piste garantieren, dass man ungestört und in aller Ruhe, die Fahrtechnik nach und nach erlernt.

Beste Artikel in Eltern Ratgeber
Verwandte Artikel
Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 0.0 / Prozent: 0% , Stimmen:

Artikelinformationen