Urlaub mit Hund am Meer

Die Planung der nächsten Reise steht an. Dieses Mal soll es ein Urlaub mit Hund am Meer werden. Denn Ferien ohne Ihren besten Freund kommen für Sie nicht mehr in Frage. Ihr Hund fühlt sich vom Wasser angezogen und findet es richtig toll auf Stränden herumzutoben? Lange, gemeinsame Spaziergänge an der frischen Luft sollen für Erholung und Entspannung sorgen? Nun stellt sich nur noch die Frage, wohin es genau gehen soll. Denn für den Urlaub mit Hund am Meer gibt es zahlreiche Optionen. Naheliegend ist es mit Ihrem Vierbeiner nicht allzu weit weg zu fahren, damit die Anreise nicht stressig wird. Erfahren Sie nun hier bei uns, welche Reiseziele in Deutschland und Holland für den Urlaub mit dem Hund am Meer geeignet sind.

Quelle Shutterstock.

Urlaub mit dem Hund

Jeder Hundebesitzer sollte einmal Urlaub mit seinem Hund machen. So können Sie die Ferien gleich noch mehr genießen und müssen sich nicht um Ihren Vierbeiner sorgen. Doch bei der Reise mit dem Hund sind einige Dinge zu beachten. Denn auch wenn der Vierbeiner natürlich ein vollwertiges Familienmitglied ist, hat Ihr Partner mit der kalten Schnauze andere Bedürfnisse als Sie und hat auch mehr Fürsorge nötig. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen die Mitnahme von alten Handtüchern und Kotbeutel. Wichtig ist auch an Futter zu denken. Gibt es im Urlaubsort auch Futter zu kaufen oder nehmen Sie am besten gleich alles von zu Hause mit? Damit sich der Hund im Urlaub wohlfühlt, empfehlen wir außerdem noch die Mitnahme seiner Decke oder seines Hundekorbes, wenn dies möglich ist.

Urlaub mit dem Hund am Meer in Deutschland

Haben Sie schon einmal über Urlaub mit dem Hund in Deutschland nachgedacht? Eigentlich ist nichts naheliegender, denn eine lange Autofahrt kann für so manchen Vierbeiner einen großen Stressfaktor darstellen. Mit den unglaublich schönen Stränden an der Ost- und Nordsee eignet sich Deutschland auch perfekt für den Urlaub mit Hund am Meer. Erfahren Sie nun mehr zum Thema Urlaub mit Hund am Meer in Deutschland.

Urlaub mit Hund Ostsee

In der Hauptsaison herrscht beinahe überall an der Ostsee Leinenpflicht. An manchen Stränden sind Hunde außerdem in dieser Zeit ganz verboten. In der Nebensaison sind an einigen Orten sogar alle Hauptstrände für die Vierbeiner freigegeben. Fahren Sie mit Ihren Hund auf die Insel Usedom. Hier ist Ihr Vierbeiner auf jeden Fall ein gern gesehener Gast. Diese Insel ist gut auf Hunde eingestellt. Sie finden an zahlreichen Orten kostenlose Hundekotbeutel und es gibt speziell ausgewiesene Hundestrände. Besonders großer Beliebtheit erfreut sich der Hundestrand Heringsdorf Bansin. Hier herrscht keine Leinenpflicht und der Einstieg ins Meer ist sehr flach. Ein weiterer Pluspunkt sind die hundefreundlichen Cafés und Restaurants in der Nähe. Hier fühlt sich Ihr Vierbeiner garantiert wohl. Auch die Insel Rügen sollten Sie für Ihren Urlaub mit dem Hund in Erwägung ziehen. Hier gibt es viele Hundestrände, die den Vierbeinern auch in der Hauptsaison zur Verfügung stehen. 2 Hundestrände finden Sie beispielsweise entlang der beiden Badeorte Prora und Binz.

Urlaub mit Hund Nordsee


Neben der Ostsee bietet sich natürlich auch die Nordsee für einen Urlaub mit Hund am Meer an. So müssen Sie nicht ins Ausland reisen und können trotzdem Ferien am Meer mit Ihrem Hund verbringen. Denn auch hier gibt es wunderschöne Hundestrände. Wenn Sie jedoch viel Wert darauf legen, dass Ihr Hund fei laufen kann, wird an der Nordsee nur begrenzt glücklich werden. Hier gibt es lediglich den Hundestrand Norddeich und einen Strandabschnitt in Friedrichskoog, wo Ihr Vierbeiner frei herumtoben kann. In Friedrichskoog herrscht zwar eigentlich Leinenpflicht, aber bei Ebbe darf Ihr Partner mit der kalten Schnauze offiziell frei herumlaufen. Auch die nordfriesische Insel Sylt eignet sich durchaus für einen Urlaub mit Hund am Meer. In der Hauptsaison gibt es zwar, wie fast überall, Einschränkungen was die Vierbeiner betrifft, hier gibt es jedoch auch in den Sommermonaten ein umfangreiches Angebot für den Urlaub mit dem Hund am Meer. Erkunden Sie sich jedoch vor der Abreise nochmal genau, auf welchem Strand aktuell Vierbeiner erlaubt sind.

Urlaub mit Hund in Holland am Meer

Neben einem Urlaub mit dem Hund im eigenen Land, laden auch die Niederlande zu Ferien mit Ihrem Vierbeiner ein. Zahlreiche Hundestrände und haustierfreundliche Unterkünfte machen unser Nachbarland besonders attraktiv für einen Urlaub mit dem Hund am Meer. Auf den meisten Stränden in Holland sind Hunde während der Hauptsaison nicht erlaubt. Entscheiden Sie sich daher beispielsweise für einen Urlaub am Strand von Scheveningen im Zeitraum von 1. Oktober bis 15. Mai. Hier herrscht dann auch auf dem kompletten Strand keine Leinenpflicht. Während der übrigen Monate darf Ihr Vierbeiner zwischen Pfahl 36 und Pfahl 47 frei herumlaufen. In Scheveningen sind Sie mit Ihrem Hund also das ganze Jahr über gut aufgehoben. Aber auch sonst gibt es in den Niederlanden mehrere Hundestrände wie beispielsweise in Bloemendaal, Noordwijk und Oostvoorne. Hier ergeben sich also zahlreiche Möglichkeiten für den Urlaub mit Hund am Meer in Holland. Gut zu wissen sind auch die Einreisebestimmungen für Hunde in die Niederlande. Wenn Sie, mit Ihrem Vierbeiner innerhalb der EU verreisen, dann brauchen Sie einen europäischen Tierpass. Dieser muss von Ihrem Tierarzt ausgestellt werden und enthält Name und Adresse des Eigentümers, Beschreibung des Tiers und Auflistung aller Impfungen. Der Hund muss durch eine lesbare Tätowierung oder einen Mikrochip eindeutig identifizierbar sein. Außerdem müssen Sie bei Kontrolle eine gültige Tollwutimpfung für den Hund nachweisen können. Diese Impfung muss mindestens 28 Tage vor der Einreise in die Niederlande erfolgen.

Ferienwohnung oder Ferienhaus mit Hund am Meer?

Wenn Sie nun also den passenden Urlaubsort gefunden haben, geht es weiter mit der Suche nach einer hundefreundlichen Unterkunft. Denn beim Urlaub mit dem Hund müssen Sie nicht mehr nur an sich selbst denken, sondern auch Ihr Vierbeiner soll sich wohlfühlen. Egal ob Sie sich für eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus mit Hund entscheiden, achten Sie darauf, dass Ihr Partner mit der kalten Schnauze auch wirklich willkommen ist. Wie Sie sichergehen können? Buchen Sie eine haustierfreundliche Unterkunft. Achten Sie bei der Suche nach der richtigen Unterkunft auf die Größe und auch auf die Ausstattung. Mit kleinen Hunden ist ein Urlaub in einer Ferienwohnung sicher eine Option, jedoch sollte Ihr bester Freund nicht zu viele Stufen steigen müssen. Mit einem großen Vierbeiner sollte auf jeden Fall genug Platz vorhanden sein. Da bietet sich ein etwas größeres Ferienhaus an, eventuell sogar mit eingezäuntem Garten. Versuchen Sie also zuerst eine kurze Liste mit Anforderungen an die Unterkunft zu machen und gehen Sie dann direkt auf die Suche nach dem passenden Ferienhaus am Meer oder der passenden Ferienwohnung am Strand.

Alle Bilder von Shutterstock

Beste Artikel in Familie & Kind
Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 0.0 / Prozent: 0% , Stimmen:

Artikelinformationen