Ratgeber Geld & Finanzen 

Geld ist Macht. Das klingt abgedroschen, ist aber so – auch wenn man Geld und Macht nicht immer in so hohen Maßen rechnen sollte, dass man damit bereits Leben beenden könnte. Geld besitzt aber in jedem Fall die Macht, ein Leben zu erleichtern und dieses sorgenfreier zu machen. Da wo Geldsorgen sind, sind auch andere Sorgen meistens nicht weit. Doch wie kann man die eigenen Finanzen im Auge behalten und auch aus einem kleineren Verdienst das Beste herausholen?

Finanzen - © Alterfalter - Fotolia.com

Alterfalter - Fotolia.com

In erster Linie geht es bei den Finanzen, wie bei anderen Dingen im Leben auch, um den richtigen Plan. Wer also denkt ein Finanzplan wäre eine unnötige Sache, hat sich getäuscht. Ein Plan ist ein Anfang, denn er zeigt deutlich wo man steht und lässt leichter erkennen, was man ändern und so verbessern kann. Doch was lässt sich verbessern? Und wie kann man vor allem die eigene Finanzsituation verbessern?

Gerade diese Frage wirft unweigerlich weitere Fragen auf. Etwa: Welche finanziellen Möglichkeiten hat man? Wo lässt sich sparen und wo eher nicht? Und wo lohnt es sich wirklich zu sparen? Immerhin soll eine finanzielle Unabhängigkeit nicht zur Unterversicherung, einem leeren Kühlschrank oder dergleichen führen. Finanzielle Unabhängigkeit sollte gleichzeitig nicht ausschließen, seinen Verhältnissen nach zu leben. Aber man sollte die Möglichkeiten der eigenen Finanzen niemals außer Acht lassen und ständig über seine Verhältnisse hinaus leben.

Das klingt wahrscheinlich an dieser Stelle alles schwerer, als es grundsätzlich ist. Die Übersicht über die eigenen Finanzen, sowie das Wissen über deren Möglichkeiten, sind keine Bücher mit sieben unzerstörbaren Siegeln. Alles, was man opfern muss, ist ein wenig Zeit, um sich einen kleinen Überblick zu verschaffen. Die wichtigsten Tipps und Hinweise finden Sie auf unseren Seiten. Investieren Sie etwas Zeit, um sich das Grundwissen anzueignen und um sich einen groben Überblick zu verschaffen. Sie werden sehen: Sie sparen letztendlich nicht selten viel, zuvor unnötig ausgegebenes, Geld.

  • 27.04.2009 Mit denkmalgeschützten Immobilien Steuern sparen 

    Denkmalgeschütze Immobilien waren bisher nicht jedermanns Sache. Denn man stellte sich vor, dass man es mit schwierigen Beamten bei den Denkmalschutz-Behörden zu tun bekommt und dass diese dann kleinlich jedes Detail festlegen, wenn man grundlegend ... mehr

  • 27.04.2009 Die Vorteile einer Immobilie bei der Spekulationssteuer 

    Bis zur Einführung der Abgeltungssteuer seit dem 1.1.2009 waren Spekulationsgeschäfte mit Aktien oder Wertpapieren dann steuerfrei, wenn sie mehr als ein Jahr gehalten wurden. Für Immobilien galt und gilt eine Spekulationsfrist von 10 Jahren. Wer ... mehr

  • 26.04.2009 (1 Stimmen) Änderungen im Steuerrecht bei Lebensversicherungen ab 1.4.2009 

    Kapitalbildende Lebensversicherungen haben bisher einen recht deutlichen Steuervorteil gegenüber anderen Anlageformen. So werden in der Ansparphase keine Abgeltungssteuer erhoben. Und auch bei Auszahlung müssen lediglich auf die Hälfte der ... mehr

  • 31.03.2009 Alterseinkünfte-Gesetz: Auch Rentner müssen Steuern zahlen 

    Mit dem Alterseinkünfte-Gesetz von 2005 ist festgelegt worden, dass zunächst die Hälfte der gesetzlichen Rente steuerpflichtig ist. Dies war gegenüber dem vorherigen Zustand zwar eine starke Erhöhung - hatte aber keine allzu großen praktischen ... mehr

  • 31.03.2009 Werbungskosten für Leerstand können vorübergehend geltend gemacht werden

    Auch wenn die Eigentumswohnung bzw. des Eigenheim nicht ausschließlich für den Eigenbedarf gedacht sind und mitunter vermietet werden, muss zeitweiliger Leerstand nicht zwangsläufig auch leere Kassen im Sinne ausbleibender Mieteinnahmen bedeuten. ... mehr

  • 30.03.2009 Eigenleistung als Eigenkapitalersatz

    Damit das Eigenheim und dessen Finanzierung nicht zum sprichwörtlichen Fass ohne Boden werden, sollten künftige Bauherren auch auf die eigene Muskelkraft und handwerkliches Geschick vertrauen und bei Kreditverhandlungen ihre Eigenleistung als ... mehr

  • 30.03.2009 Eine Versicherung gegen Kreditverkauf zusätzliche bietet Sicherheit

    Faule Hypothekenkredite und deren An- und Verkauf in Form von an der Börse gehandelter Asset Backed Securities gaben letztendlich den Ausschlag für die aktuelle Finanzkrise und ließen an die Öffentlichkeit drängen, dass auch deutsche ... mehr

  • 18.03.2009 Inflationsindexierte Anleihen und Fonds

    Inflationsindexierte Anleihen und Fonds versprechen Anlegern durch ihre spezielle Konstruktion einen Schutz vor inflationsbedingten Verlusten der erwirtschafteten Rendite. ... mehr

  • 01.03.2009 Keine Erbschaftssteuer mehr für viele Familienunternehmen

    Zwischen Bundesrat und Bundestag war die Neuregelung der Erbschaftssteuer ein sehr umstrittenes Thema. Doch dann hat man sich kurz vor Jahresende 2008 auf eine gemeinsame Linie geeinigt, die ab 1.1.2009 in Kraft ist. Wäre dies nicht passiert, dann ... mehr

  • 21.02.2009 Von der Senkung des Eingangssteuersatzes und des Grundfreibetrags profitieren

    Eingangssteuersatz und Grundfreibetrag sind zwei wichtige Kenngrößen, die die Höhe der Einkommenssteuer maßgeblich bestimmen. Beide Stellgrößen sind im Zusammenhang mit dem Konjunkturprogramm der Bundesregierung wieder in die Diskussion ... mehr

  • 21.02.2009 Änderungen bei der Voranmeldung der Umsatzsteuer für Unternehmen

    Die Voranmeldung für die Umsatzsteuer war besonders für kleine und mittlere Unternehmen eine lästige Pflicht, denn wenn die Umsätze nicht allzu kräftig sprudelten, dann war das ganze sehr zeitaufwändig und musste auch sehr schnell am ... mehr

  • 21.02.2009 Mit vermögenswirksamen Leistungen Geld für Geldanlagen vom Staat bekommen

    Vermögenswirksame Leistungen, das sind Geldanlagen, die ein Arbeitnehmer von seinen Gehalt überweisen lässt und die einer gewissen Laufzeit-Bindung bei der Bank, der Versicherung oder der Bausparkasse unterliegen. Hier gibt der Arbeitgeber häufig ... mehr

  • 21.02.2009 Fonds-Kauf direkt an der Börse

    Fonds kann man nicht nur bei seiner Anlage-Bank kaufen, sondern auch im Internet über sogenannte Diskont Broker. Aber für größere Käufe ist noch ein dritter Weg vorstellbar: der direkte Kauf an der Börse. ... mehr

  • 21.02.2009 Flexible Immobilien-Kredite nutzen

    Wer eine Baufinanzierung oder einen Immobilien-Kredit benötigt, ist immer im Zweifel, ob denn das gegenwärtige Zinsniveau als niedrig oder als hoch einzuschätzen ist. Sollte man es als hoch einschätzen, dann wären Laufzeitvereinbarungen von 5 ... mehr

  • 19.02.2009  Welche Zinsen bringen Festgeldanlagen?

    Festgeld gehört in die Kategorie der kurz- bis mittelfristigen Anlagen. Manche Anbieter von Festgeld gewähren jedoch auch die Möglichkeit, das Kapital langfristig anzulegen. ... mehr

  • 19.02.2009 Was Zielfonds und Dachfonds ausmacht

    Zielfonds tragen ihren Nutzen bereits in ihrer Bezeichnung. Sie richten das gesammelte und gebündelte Kapital auf ein bestimmtes Ziel. Eigentlich aus den USA stammend und dort als target funds bekannt, werden sie ihrem Anlageziel entsprechend von ... mehr

  • 19.02.2009 Die Bewertung offener Immobilienfonds

    Offene Immobilienfonds gehören zur Kategorie der Publikumsfonds, da sie praktisch und ungleich geschlossener (Spezial)Fonds jedem Anleger offen stehen. Anlageziel bei diesen Fonds sind Immobilien, d.h. der Kauf von bzw. die Beteiligung an ... mehr

  • 19.02.2009 Garantie-Zertifikate als Kapitalanlage

    Zertifikate sind generell Schuldverschreibungen, bei denen die Emittenten vom Anleger in Form eines Zertifikatkaufs Geld geliehen bekommen und es am Ende der Laufzeit inklusive Zinsen zurückzahlen. Im Gegensatz zu klassischen Schuldverschreibungen ... mehr

  • 19.02.2009 Empfiehlt sich Fondssparen oder Banksparen? 

    Prinzipiell eignen sich beide Formen der Geldanlage, um langfristige Anlageziele zu erreichen. So verwundert es nicht, dass sowohl Fonds wie auch Banksparpläne beliebte Anlageformen für die zusätzliche Altersvorsorge sind. ... mehr

  • 19.02.2009 Die Sicherheit bei Geldmarktfonds

    Geldmarktfonds bündeln das Kapital der Anleger und investieren es in Geldmarkttitel wie beispielsweise Termingelder, Schuldverschreibungen oder auch Asset Backed Securities, also verbriefte Kredite. All diese Finanzinstrumente haben nur noch geringe ... mehr