Online-Banking: Sicherheit ohne Schließungszeiten 

Wer seine Bankgeschäfte-also vornehmlich Überweisungen- unabhängig von den jeweiligen Schalterzeiten der Banken und bequem von zu Hause, dem Büro oder auch von Urlaub aus erledigen möchte, hat mit dem Online-Banking eine einfache und sichere Alternative.

Dabei muss man sich als Kunde bei seinem Kreditinstitut für das Online-Banking anmelden, was in der Regel kostenlos ist. Darauf wird einem die Bank entsprechende Zugangsdaten (PIN und TAN) zur Verfügung stellen, mithilfe derer man sich auf der Webseite der Bank einloggen und die jeweiligen Transaktionen vornehmen kann.

Wichtig für Kunden und Banken ist in erster Linie die Sicherheit vor dem Missbrauch sensibler Daten, wie beispielsweise die Kontonummer. Um es Betrügern zu erschweren an diese Daten zu gelangen, werden Verschlüsselungsprotokolle zur sicheren Datenübertragung genutzt. In der Regel ist dies mindestens das Secure Sockets Layer (SSL) bzw. sein Nachfolger, das Transport Layer Security (TLS).

Außerdem weisen die Banken ihren Kunden entsprechende Transaktionsnummern (TAN) als Einmalpasswörter zu. Diese müssen bei jeder Transaktion eingegeben und können nur einmal benutzt werden. Auch im Bereich der TAN als fälschungssichere Authentisierungsverfahren gibt es mehrere Stufen der Sicherheit. Neben der klassichen TAN tendieren Banken mehr und mehr dazu auch beispielsweise indizierten TAN (iTAN) zu nutzen. Hier kann der Kunde nicht eine beliebige TAN auswählen, sondern muss jene nehmen, die ihm die Bank vor dem Abschluss der Transaktion nennt. Dafür besitzt der Kunde eine entsprechend durchnummerierte Liste
mit jeweiligen Positionsnummern der TAN. Die von der Bank angeforderte TAN ist in jedem Fall verbraucht und kann nicht mehr benutzt werden, also auch nicht von Hackern.

Weiterhin gibt es die Möglichkeit seine Online-Banking-Transaktionen via Mobile TAN (mTAN) bzw. smsTAN. Bei diesem Verfahren bekommt der Onlinebanking-Kunde, nachdem er seine Transaktion getätigt hat, eine SMS der Bank, die eine nur für diesen Vorgang verwendbare TAN enthält. Erst mit Eingabe dieser TAN kann der Überweisungsauftrag abschließend bestätigt und getätigt werden.

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 3.0 / Prozent: 60% , Stimmen: 1

Artikelinformationen