Diamanten als Kapital-Anlage: Glänzendes Investement?

Spricht von Diamanten als Kapitalanlage, so finden sich gravierende Unterschiede bei Expertenmeinungen. Ohne Zweifel sind Diamanten prestigeträchtige und wertvolle Edelsteine, die nicht nur als Schmuck eine glänzende Figur machen. Auch ihre Anwendung als hochwertige Werkzeuge trägt zum steigenden Bedarf bei.

Insofern mögen die Befürworter eines Diamanteninvestments nicht falsch liegen, wenn sie sagen, dass Diamanten als mobile Sachwerte vor allem aufgrund ihres permanenten Wertzuwachses andere Investmentvehikel perfekt ergänzen können. Nicht wenige kombinieren nämlich Wertpapiere und Immobilien mit einem gewissen Besitz an Diamanten. Diese sind sicher, was In- oder Deflationen angeht, können relativ günstig gelagert werden und dienen als immer verfügbare Ersatzwährung, da sie weltweit anhand des 4C-Prinzips (Carat /Color/Clarity /Cut) bewertet werden. Außerdem liefert der „Rapaport Diamond Report" als internationale Preisliste wöchentliche Referenzpreise, nach welcher sich alle Schleifer, Großhändler und Juweliere richten.

Ein Nachteil von Diamanten als Kapitalanlage kann ohne Zweifel darin gesehen werden, dass sie weder Zinsen noch Dividenden abwerfen und bei ihrem Kauf bzw. Verkauf zum Teil sehr hohe Vermittlungsgebühren anfallen. Gute An- und Verkaufspreise zu finden bedeutet somit auch eine zeitintensive Recherche.

Als Alternative bieten sich Investitionen in beispielsweise Aktien oder auch Anleihen von Unternehmen, die ihrerseits im Bereich Diamanten tätig sind. Seien es Firmen, die Diamanten fördern oder auch solche, die sie verarbeiten oder vertreiben bzw. vielleicht auch versichern: Dieses indirekte Investment verhilft zu einer Beteiligung am Wertzuwachs des Diamanten, ohne dabei welche besitzen zu müssen. Aber auch hier sei gesagt, dass Spekulationen seitens der Diamantenindustrie einerseits zwar kurzzeitige Kursanstiege verursachen, andererseits jedoch ein schneller Kurssturz auf 'Normalmaß' ähnlich der Gold- und Ölunternehmensaktien auch immense Verluste bedeuten kann. Wie alle begehrten 'Rohstoffe' sind nämlich auch Diamanten beliebte Ziele von Spekulanten und ihr Wert stark abhängig von den geopolitischen Verhältnissen jener Länder, in denen sie am häufigsten vorkommen. Meldungen über neue oder aber auch über schwindende Funde befeuern die Aktien entsprechender Unternehmen in die eine oder andere Richtung.

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 0.0 / Prozent: 0% , Stimmen:

Artikelinformationen