Geld sparen durch geschickte Internet-Nutzung 

Das Internet ist aus dem täglichen Arbeitsablauf nicht mehr wegzudenken. Aber auch in der Freizeit wird das weltweite Netz sehr intensiv genutzt. An Sparen denkt man dabei weniger. Vielen ist noch nicht klar, welche vielfältigen Möglichkeiten zum Geld sparen durch eine geschickte Internet-Nutzung besteht.

Denn wer im Internet surft, gibt außer den Nutzungsentgelten meist kein Geld aus, womit das Sparen sehr subtil umgesetzt wird.

Denn mit dem Internet hat man ohne Geld eine Vielzahl an Ressource-Möglichkeiten, um das Geld-Sparen besser umsetzen zu können. Das fängt schon mit der Geld-Ausgabe beim Produktkauf von Waren an. Man sollte hierzu überprüfen, ob es nicht ein günstiges Angebot zum Sparen über eBay oder Amazon gibt. Und zwar sucht man genau nach dem Artikel, den man für Geld kaufen möchte. Meist wird dieser im Internet deutlich günstiger angeboten, womit dann direkt Sparen möglich ist. So hat man festgestellt, dass beim Kauf von Computer-Hardware die Angebote bei eBay um bis zu 30% weniger Geld kosten können. Sparen ist also möglich, selbst wenn man den Artikel gar nicht über eBay für Geld kaufen will. Man druckt sich einfach das Angebot aus und geht damit zu einem Laden in seinem Umfeld. Dort wird man dadurch Geld sparen können, dass man mit dem Internet-Angebot argumentiert.

Aber nicht nur beim Warenkauf kann man durch das Internet oder mit Bezug auf das Internet Geld sparen. Auch zum Kauf von Dienstleistungen gibt es verschiedene Börsen im Internet, die recht preisgünstige Abschlüsse ermöglichen (Vgl. auch http://www.dir-info.de/beruf-bildung/nutzung-von-handwerker-boersen-und-sonstigen-jobboersen-was-ist-zu-beachten.html). Hier gilt dieselbe Idee zum Geld-Sparen wie bei den Produkt-Kaufmöglichkeiten. Die Informationsfunktion des Internet schafft Transparenz, die zu einer besseren Verhandlungsposition für beide Seiten genutzt werden kann.

Schließlich bietet das Internet noch viele kostenlose Unterhaltungsmöglichkeiten, die herkömmliche Freizeitbeschäftigungen ersetzen können, die deutlich ins Geld gehen. Statt Videos zu kaufen oder zu leihen, kann man zum Beispiel auch Geld sparen, indem man die Vielfalt von YouTube nutzt, um Abwechslung mit Geld-Sparen bei der Freizeitgestaltung möglich zu machen. Generell sind viele Angebote zur aktiven Freizeitgestaltung im Internet kostenlos, sodass sich das Geld-Sparen im Vorübergehen ergibt. Und eine aktive Recherche nach den Angeboten zum Geld-Sparen ist für die eigene Kreativität besser als passiver Konsum.

Artikelinformationen