Steuer-Sparen sollte bei der Finanzplanung nicht allein im Vordergrund stehen 

Die Planung der eigenen Finanzen (Geldanlage, Versicherungen etc.) wird sehr häufig unter dem Aspekt Steuer-Sparen gesehen. Dabei sollte man aber bedenken, dass günstige Anlagemöglichkeiten nicht unbedingt gutes Steuer-Sparen voraussetzen. Die Steuer, die man auf das Einkommen zahlt, ist in jeden Fall nur dann möglich, wenn man ein Einkommen hat.

Wenn das Steuer-Sparen dazu führt, dass man Einkommen vermeidet, dann ist das keine gute Finanzplanung.

Am Beispiel des Immobilienkaufs sollten diese Überlegungen zum Steuer-Sparen konkretisiert werden. Immobilien sind normalerweise eine sehr gute Geldanlage, wenn man sie in zentraler Lage von Wachstumszenten erwirbt. Dann kann man das Steuer-Sparen nutzen, denn Abschreibungen auf den hohen Gebäudewert sind bei vielen Immobilien-Objekten im Falle einer Vermietung ein beträchtlicher Anreiz. Doch der Effekt zum Steuer-Sparen kann nur genutzt werden, wenn man das Objekt überhaupt vermieten kann. Denn im Falle eines Leerstandes lehnt das Finanzamt die Abschreibung (und alle weiteren Maßnahmen zum Steuer-Sparen ab), weil die zu vermietende Immobilie nicht wirtschaftlich genutzt werden kann. Man sollte eine Immobilie also nicht allein wegen des Steuer-Sparen-Effekts erwerben. Eher im Gegenteil: Wenn man eine Immobile kauft und hohe Einnahmen durch Vermietung erzielt, dann hat man auch eine beständige Wertsteigerung. Zwar zahlt man Jahr für Jahr aus den Mieteinnahmen die Steuer, aber man zahlt sie gerne, weil man ja die entsprechenden Einnahmen auch hat. Wenn man dann die Immobilie verkauft, kann man den Spekulationsgewinn in vielen Fällen zum Steuer-Sparen nutzen (Vgl. auch http://www.dir-info.de/finanzen/steuer-tipps-tricks/die-vorteile-einer-immobilie-bei-der-spekulationssteuer.html).

Generell ist das Steuer-Sparen durch die Einführung der Abgeltungs-Steuer gefördert worden, denn diese Zahlung ist im hohen Maße voraussehbar und nicht progressiv. Man braucht also beim Sparen und der Geldanlage nur auf langfristige Sicherheit und hohe Rendite zu achten, um seine Finanzplanung optimal zu gestalten. Das Steuer-Sparen sollte nur einen Nebenaspekt darstellen.

Artikelinformationen