Strom sparen: Kontrolle des Energieverbrauchs 

Strom sparen ist angesagt, wenn es um die Begrenzung des Energieverbrauchs geht. Und es gibt immer noch Möglichkeiten zum Strom sparen, wenn man mal eine gründliche Recherche in Haushalt und Büro unternimmt. Als erstes sollte man versuchen, die Hauptquellen des Strom-Verbrauchs zu bestimmen.

In den meisten Haushalten ist dies Warmwasserversorgung, da hier oft Durchlauf-Erhitzer verwandt werden. Strom sparen sollte deshalb in der Dusche oder im Bad beginnen. Beispielsweise könnte man zum Strom sparen auf das Vollbad verzichten und stattdessen die kurze Dusche bevorzugen. Beim Duschen kann man richtig Strom sparen, denn moderne und preiswerte Systeme der Warmwasserkontrolle vermindern den Stromverbrauch enorm. Mit dieser Vorgehensweise beim Strom sparen kann man auch gleichzeitig das immer teuer werdende Wasser reduzieren.
Kühlgeräte könnten der nächste Ansatzpunkt zum Strom sparen sein, denn hier wird durch veraltete Geräte viel Strom verbraucht. Wer dieses kontrollieren will, der schafft zunächst einen Stromverbrauchszähler für die entsprechenden Steckdosen an. Dann wird ihm schnell klarwerden, dass durch die Steckdose beim Kühlschrank oft sehr viel Strom fließt. Zum Strom sparen genügt zunächst die Reduzierung der Temperatureinstellung und der Verzicht auf einige langfristige Einlagerungen. Ältere Kühlgeräte sollten aber schnell auf die Austauschliste gesetzt werden, denn mit neuen Geräten kann das Strom sparen erst effektiv beginnen. Hier sollte man zum Strom sparen nur bei der Energieklasse A seine Einkaufswünsche umsetzen. Angesichts der günstigen Preise kann das Strom sparen schon nach wenigen Jahren zum Einspielen der Investitionskosten führen.
Kühl- und Gefriergeräte sollten auch möglichst kühl aufgestellt werden, wenn man effektiv Strom sparen will. Insbesondere die direkte Nähe von Kühlschrank und Herd sollte vermieden werden, denn damit wird das Strom sparen konterkariert.
Verzichten sollten man zum Strom sparen auch auf Trockner und zu häufiges Waschen bei hohen Temperaturen. Wer eine Waschküche hat, der sollte einfach zum Strom sparen die Wäsche aufhängen und ein bis zwei Tage warten.
Weitere Ansatzpunkte zum Strom sparen ergeben sich bei den übrigen Energiequellen wenn man diese gezielt abschaltet. Immer noch sind viele Geräte im Haushalt, Wohnung und Arbeitszimmer auf Stand-By gestellt. Das Strom Sparen ist hier einfach umsetzbar durch den Einsatz von Mehrfachsteckern mit Strom-Unterbrechungsmöglichkeit.
Wer umfassend alle Strom-Quellen auf ihren Energieverbrauch kontrolliert, der findet bald viele Ansatzpunkte zum Strom sparen. Das Strom sparen bringt dann direkt mir der nächsten Strom-Rechnung den Erfolg in der Haushaltskasse.

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 0.0 / Prozent: 0% , Stimmen:

Artikelinformationen