Was bringen die neuen Domainendungen?

Unzählige neue Domainendungen bereichern ab diesem Jahr den Pool der internationalen Webadressen. Was die Domaininhaber in diesem Zusammenhang wissen sollten und welche Vor- und Nachteile die individuellen Adressendungen mit sich bringen, möchten wir an dieser Stelle erörtern.

© Jupiterimages/Comstock/Thinkstock

Die individuelle Domainendung

Domainbetreiber müssen sich schon lange nicht mehr mit generischen Domainendungen wie „.de“, „.com“ oder „.org“ zufriedengeben. Unternehmer, die in besonderem Maße auf die eigene Webseite angewiesen sind, mögen sich in diesem Zusammenhang fragen, ob ein Abweichen von diesen gängigen Schemata tatsächlich Vorteile mit sich bringt. Doch der Reihe nach: Betreibt man beispielsweise einen Buchladen beziehungsweise einen -versand oder die offizielle Seite zu einem Roman und möchte nun die Domainendung „.book“ verwenden, kann man das im Internet auf Seiten wie checkdomain.de beantragen. Durch so erworbene, neue Domains kommen die jeweiligen Internetseiten noch besser zur Geltung. Schon seit Beginn des letzten Jahres kann sich jeder Domainbetreiber zudem um eine ganz neue Domainendung bewerben, die vielleicht besser zum jeweiligen Content passt. Das hat einige Vor- und leider auch gravierende Nachteile: Die Domainendung kann theoretisch völlig frei gewählt werden, doch die Bewerbungsgebühr für eine neue Domainendung beträgt auch satte 185.000 Dollar und ist somit für Normalsterbliche ganz und gar nicht zu gebrauchen. Zudem sind maximal 50 Bewerbungen pro Einzelbewerber gestattet.

Lohnen sich die neuen Endungen?

Vermutlich schon. Es stimmt zwar, dass viele Nutzer den kreativen, individuellen Domainendungen noch ein wenig skeptisch gegenüberstehen, doch tatsächlich sind mit den individualisierten Adressen einige Vorteile verbunden: Heiß begehrte Internetadressen werden durch die neuen Endungen endlich wieder frei und auch für den Wiedererkennungswert ist so eine Endung durchaus förderlich. In Zukunft, da sind wir uns sicher, dürften uns wohl immer häufiger Internetportale mit individuellen Adressendungen begegnen.

Artikelinformationen