Ratgeber Gesundheit und Gesundheits-Infos

Gesundheit ist und bleibt unser wertvollstes Gut. Sie ist eines der wenigen Dinge, die man nicht kaufen kann und die sich selten durch äußere Umstände ändern lassen, wenn es zu spät ist. Allerdings kann man sich seine Gesundheit mit einigen, wichtigen Lebensweisen, Tipps und Tricks erhalten – oder dieser schnell auf die Sprünge helfen, wenn sie etwas angeschlagen ist.

Gesundheit

© ag visuell - Fotolia.com

Unsere grundsätzliche Gesundheit lässt sich vor allem durch unsere Lebensweise beeinflussen. Die richtige Ernährung, das Vermeiden von ungesunden Dingen wie Zigarettenkonsum und hoher Alkoholgenuss helfen ebenso dabei, wie ein möglichst guter Umgang mit Stress und ausrechend lange Ruhephasen. Wer die übergreifenden Weisheiten, die einen gesunden Körper und Geist versprechen, also im Alltag übernimmt, kann zu seinem eigenen Wohlbefinden beisteuern. Doch welche Weisheiten sind das? Wie genau könnte eine gesunde Ernährung aussehen? Was ist wirklich schädlich und was darf man ab und an zu sich nehmen?

Allerdings kommt es nicht nur auf die Lebensart an. Gesundheit und Gesundheit sind zwei verschiedene Dinge. Selbst der gesundeste und stärkste Körper ist nicht jeder Krankheit gewachsen. Neben der Lebensweise kann man den eigenen Abwehkräften natürlich auch mithilfe von verschiedenen Präparaten, etwa Ernährungsergänzungen, aber auch mit Mitteln aus der Homöopathie unter die Arme greifen. Die einen Mittel helfen dann, wenn bereits die ersten Anzeichen einer leichten Erkrankungen bevorstehen – andere sollten regelmäßig eingenommen werden. Doch wie man sieht, gibt es auch hier viele Unterschiede, die beachtet werden sollten.

Doch Gesundheit zu erhalten sowie fit und gesund zu bleiben, ist gar nicht so schwer, wie es klingt. Wie bereits erwähnt, fängt ein gesundes Leben bereits mit kleinen Änderungen im Alltag und bei der grundlegenden Lebensart an. Um es Ihnen noch einfacher zu machen, haben wir die wichtigsten und interessantesten Themen, Hinweise und Tipps für Sie zusammengetragen. Nehmen Sie sich die Zeit, und stöbern Sie in diesen – ihrer eigenen Gesundheit zuliebe.

  • 29.01.2010 FSME (Schneidersche Krankheit) durch Zecken

    Die FSME (Frühsommermeningoenzephalitis) oder auch Schneidersche Krankheit wurde in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts erstmals festgestellt. Es handelt sich um eine Virusinfektion, die durch Zecken übertragen wird. Befallen werden durch ... mehr

  • 29.01.2010 Body Reset: Mit basischen Produkten dauerhaft abnehmen

    Body Reset ist eine auf der Schaub-Kost basierende Diät-Form, bei der durch fünf Maßnahmen der Säure-Basen-Haushalt des Körpers ausgeglichen werden soll. Entwickelt wurde diese Methode von der Schweizer Ernährungspraktikerin Jacky Gehring ... mehr

  • 27.01.2010 Eine Borreliose Behandlung sollte in der ersten Phase erfolgen

    Wird die erste Phase der Borreliose nicht behandelt, beginnt zwei bis zwölf Monate nach der Infektion das zweite Stadium der Krankheit. Es kommt unter anderem zu Entzündungen betroffener Organe und Hirnhaut-, Hirn- und Nervenentzündungen. Die ... mehr

  • 27.01.2010 Geheimratsecken: Nicht nur Männersache – Ursachen & Therapie

    Unter Geheimratsecken (lateinisch: calvities frontalis) versteht man eine bestimmte Form des Haarausfalls, der sich auf den Bereich der Schläfen konzentriert. Der Begriff stammt aus der Monarchenzeit des 17. Jahrhunderts und war als Ehrentitel für ... mehr

  • 26.01.2010 (1 Stimmen) Die Pille: Nebenwirkungen des Kontrazeptivums

    1961 brachte die Berliner Firma Schering AG die erste Antibabypille heraus. Unter dem Namen „Anovlar“ wurde sie als „Mittel zur Behebung von Menstruationsbeschwerden“ verkauft, die Empfängnis verhütende Wirkung lediglich im Beipackzettel unter ... mehr

  • 25.01.2010 Anwendung der Schüssler Salze

    Die meistverwendete Darreichungsform der Schüssler Salze, ist die in Tablettenform. Diese werden nicht einfach geschluckt, sondern sollten langsam im Mund zergehen und von dort aus über die Schleimhäute den direkten Weg ins Blut finden. Am besten ... mehr

  • 25.01.2010 Schaufensterkrankheit: Die Aterienverengung betrifft vor allem ältere Menschen

    Die periphere arterielle Verschlusskrankheit ist eine krankhafte Verengung der peripheren Arterien. Vor allem durch die Verengung der Beinarterien kommt es zu Durchblutungsstörungen in den Beinen, die den Betroffenen zu vermehrten Pausen beim Gehen ... mehr

  • 22.01.2010 Wirkungsweise der Schüssler Salze

    Bei den Schüssler Salzen handelt es sich um insgesamt zwölf Nährsalze, die ohnehin im menschlichen Körper vorhanden sind. Kommt es zu einem Mangel von bestimmten Salzen, kann das dazu führen, dass der Mensch krankheitsanfälliger wird. Die ... mehr

  • 22.01.2010 (1 Stimmen) Alternative Medizin & Homöopathie

    Der alternativen Medizin und der Homöopathie sagt man nach, die seien die natürliche und gesunde Art der Heilung – und somit auch die einzig richtige. Der Schulmedizin hingegen untersagt man, sie sei rein chemisch und nur auf den ersten Blick ... mehr

  • 22.01.2010 (1 Stimmen) Borreliose durch Zeckenstich

    Die Borreliose ist eine der am häufigsten übertragenen Krankheiten durch Zecken. Im Gegensatz zur FSME handelt es sich nicht um eine Viruserkrankung, sondern um eine durch eine Bakterienart, die Borrelien, hervorgerufenen Krankheit. ... mehr

  • 21.01.2010 Zeckenbiss: Wer ist besonders gefährdet?

    Obwohl niemand vor Zeckenbissen gefeit ist, gibt es doch gewisse Personenkreise, die besonders gefährdet sind, sich einen der kleinen Blutsauger einzufangen. Dazu gehören natürlich Förster und Jäger. Bei Forstbeamten und Waldarbeitern gilt die ... mehr

  • 21.01.2010 Adipositas (Fettsucht): Ursachen, Risiken, Therapie

    Etwa 18 Prozent der deutschen Bevölkerung leidet unter Adipositas (Fettsucht). Fettsucht wird über den Body-Mass-Index definiert. Liegt der Wert, der sich aus Körpergewicht in Kilogramm geteilt durch Körpergröße in Meter zum Quadrat ergibt, ... mehr

  • 21.01.2010 Pankreatitis: Ursachen, Symptome, Therapie

    Bei einer akuten Pankreatitis handelt es sich um eine primär nicht-infektiöse Entzündung der Bauchspeicheldrüse. In Deutschland gibt es mehr als 8.000 Fälle jährlich, in anderen westeuropäischen Ländern ist diese Zahl oftmals sogar noch viel ... mehr

  • 20.01.2010 Medizin & Krankheit

    Die moderne Medizin, auch Schulmedizin genannt, hat für fast jedes gesundheitliche Problem verschiedenste Mittel und Wege, um dieses entweder ganz aus der Welt zu schaffen – oder es wenigstens zu mildern. Unterschiedlichste Arzneimittel helfen ... mehr

  • 20.01.2010 Allgemeines über Zecken (Holzbock)

    Wenn im europäischen Raum von Zecken die Rede ist, ist in der Regel der so genannte Holzbock (Ixodes ricinus) gemeint. Der Holzbock ist neben der Übertragung von FSME hauptverantwortlich für die Übertragung von Borreliose. Nicht nur in ... mehr

  • 20.01.2010 Schutzimpfungen bei Auslandsreisen

    Wer eine Auslandsreise plant, sollte sich das Reiseziel vorher genau anschauen. Eventuell ist eine Impfung gegen bestimmte Krankheiten notwendig.Am häufigsten wird gegen Hepatitis A, Gelbfieber und FSME geimpft. Viele Krankenkassen bieten ... mehr

  • 19.01.2010 (1 Stimmen) Morbus Crohn: Autoimmunerkrankung der Darmschleimhaut

    Morbus Crohn gehört zu den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (kurz: CED). Schätzungsweise 100.000 Deutsche leiden vor allem unter befallene Abschnitte des Dick- und Dünndarms, etwa 3.000 bis 4.000 Neuerkrankungen kommen jährlich hinzu. ... mehr

  • 12.01.2010 Zahnwurzelentzündung: Wenn Karies den Zahnschmelz durchdringt  

    Zahnwurzelentzündungen sind eine weit verbreitete Erkrankung, die meist durch Karies verursacht wird. Damit gehören Wurzelkanalbehandlungen zu den häufigsten Behandlungsarten in der Endotontie. ... mehr

  • 12.01.2010 Drei auf einen Streich: Schutzimpfung gegen Masern, Röteln und Mumps 

    Masern Obwohl Masern von den meisten als harmlose Kinderkrankheit angesehen werden, sterben weltweit noch immer 400.000 Menschen an der Viruserkrankung.Die Übertragung erfolgt durch Tröpfcheninfektion (zum Beispiel beim Sprechen, Niesen oder ... mehr

  • 12.01.2010 Schutzimpfung gegen Tetanus und Diphtherie  

    Tetanus (Wundstarrkrampf) Tetanus (Wundstarrkrampf) ist eine lebensbedrohliche Infektionskrankheit, die durch ein Bakterium verursacht wird. Das Tetanusbakterium kommt überall in der Umgebung vor, ist extrem widerstandsfähig und bildet jahrelang ... mehr