Alternative Medizin & Homöopathie

Der alternativen Medizin und der Homöopathie sagt man nach, die seien die natürliche und gesunde Art der Heilung – und somit auch die einzig richtige. Der Schulmedizin hingegen untersagt man, sie sei rein chemisch und nur auf den ersten Blick wirklich wirkungsvoll. Doch ist das tatsächlich so? Sind die Unterschiede der alternativen Medizin, der Homöopathie und der modernen Schulmedizin wirklich so groß? Und wie genau sehen diese Unterschiede im Detail aus?

Während die Schulmedizin sich tatsächlich auch chemischen und körperbelastenden Verfahren bedient, um eine Krankheit zu behandeln, setzen die Homöopathie und die alternative Medizin rein auf die Kraft des Körpers und der Natur. Sie versuchen weniger die Krankheit zu bekämpfen, als den Körper stark genug zu machen, dieser selber zu Leibe zu rücken. Bei einer Behandlung mithilfe der alternativen Medizin oder mittelst Homöopathie kommen daher meistens rein pflanzliche Arzneimittel oder Therapien zum Einsatz. Auf Chemie wird gänzlich verzichtet, weshalb beide Heilungs- und Behandlungsarten oft als unorthodox oder unwissenschaftlich gelten. Das ist allerdings pauschal absolut falsch, da viele Behandlungsweisen der alternativen Medizin nach nachweislicher Wirksamkeit ebenfalls in die Schulmedizin aufgenommen wurden. Akupunktur, verschiedene Massagearten und auch Hypnose haben sich bei vielen Krankheitsbildern als äußerst wirkungsvoll erwiesen.

Dennoch ist es schwer zu sagen, dass diese Ansicht nun vollkommen falsch ist und die andere hingegen absolut richtig. Besonders im Bezug auf die alternative Medizin und die Homöopathie. Es gibt immer wieder Patienten, die von sogenannten Wunderheilungen sprechen und auf die alternativen Naturverfahren schwören – während andere nach mehreren misslungenen Therapien letztendlich doch erst durch die Schulmedizin geheilt werden konnten. Oft kommt es hier vor allem auf den Einzelnen an und das genaue Krankheitsbild. Wir haben dennoch die häufigsten Fragen, Informationen und Hintergründe der alternativen Behandlungs- und Therapiearten für Sie übersichtlich zusammengestellt. Entscheiden Sie also am besten selbst, welcher Behandlungsweg für Sie der richtige wäre.

  • 04.04.2017 Kräutermischungen - angesagter denn je!

    Die Beliebtheit von Kräutermischungen ist ungebrochen. Obwohl die als Partypillen oder Badesalz bekannten Mischungen zu den legalen Rauschmitteln zählen, sind sie dennoch nicht ungefährlich. Zahlreiche Verbraucher erwerben die Modedrogen mit den ... mehr

  • 29.07.2010 Ein kleines Heilpflanzen-ABC 

    Arnika: In den Blütenblättern der Arnika-Pflanzen stecken Wirkstoffe (u.a. ätherische Öle, Gerbstoffe, Flavonoide), die bei stumpfen Verletzungen und Quetschungen helfen. Entzündungen können gestoppt, das Hautbild verbessert werden. ... mehr

  • 06.04.2010 (4 Stimmen) Yamswurzel: Natürliche Empfängnisverhütung oder traditionelles Heilmittel?  

    Mit dem zunehmenden Gesundheitsbewusstsein der Deutschen hat sich der Absatzmarkt bei Naturheilprodukten deutlich vergrößert. Auch die Yamswurzel findet immer mehr Anhänger, werben die Vertriebsfirmen doch mit einer Empfängnis verhütenden und ... mehr

  • 07.02.2010 Salben für die Haut auf Basis der Schüssler Salze

    Die Haut, das größte Organ des Menschen, ist nicht nur Schutzmantel, sondern auch ein Spiegel für das körperliche und seelische Befinden. Oft zeigen bestimmte Hautreaktionen an, dass etwas nicht stimmt. Aber ebenso durch Umwelteinflüsse oder ... mehr

  • 07.02.2010 Schüssler Salze auch für Tiere

    Die Schüssler Salze greifen nicht nur positiv in den menschlichen Organismus ein, auch bei Tieren können die Salze problemlos eingesetzt werden. Der tierische Organismus ist nämlich ebenfalls auf bestimmte Mineralstoffe angewiesen. Da die ... mehr

  • 05.02.2010 Schüssler Salze sind nicht nur zum Abnehmen geeignet

    Es gibt viele Wirkungsweisen der Salze. Der Heilpraktiker findet durch verschiedene Faktoren, wie zum Beispiel die Antlitzdiagnose, die Zungendiagnose und die Befragung psychischer Merkmale, wie Reizbarkeit, Gleichgültigkeit oder ständiges Weinen ... mehr

  • 04.02.2010 Potenzen der Schüssler Salze

    Während in der Homöopathie zur Potenzierung Alkohol als Träger eingesetzt wird, erfolgt die Potenzierung der biochemischen Salze durch eine Verreibung mit Milchzucker. Das Potenzieren erfolgt in Dezimalschritten, weshalb die Schüssler Salze in ... mehr

  • 02.02.2010 Einnahme der Schüssler Salze

    Wenn mehrere Schüssler Salze verordnet worden sind, kann die Einnahme auch nach der so genannten Schrotschuss-Methode erfolgen, anstatt die Einnahme der Tabletten auf dreimal täglich zu begrenzen. ... mehr

  • 25.01.2010 Anwendung der Schüssler Salze

    Die meistverwendete Darreichungsform der Schüssler Salze, ist die in Tablettenform. Diese werden nicht einfach geschluckt, sondern sollten langsam im Mund zergehen und von dort aus über die Schleimhäute den direkten Weg ins Blut finden. Am besten ... mehr

  • 22.01.2010 Wirkungsweise der Schüssler Salze

    Bei den Schüssler Salzen handelt es sich um insgesamt zwölf Nährsalze, die ohnehin im menschlichen Körper vorhanden sind. Kommt es zu einem Mangel von bestimmten Salzen, kann das dazu führen, dass der Mensch krankheitsanfälliger wird. Die ... mehr

  • 27.08.2008 Homöopathie - Potenzen und Ähnlichkeitsprinzip

    Die Homöopathie ist kein Naturheilverfahren, sondern eine selbstständige Heilmethode, die von Dr. Samuel Hahnemann, einem deutschen Arzt, am Ende des 18. Jahrhunderts begründet wurde. Hahnemann entwickelte diese Methode auf der Basis von ... mehr

  • 10.07.2007 (1 Stimmen) Kann Homöopathie bei Haarausfall helfen?

    Welcher Mann und welche Frau wünschen es sich nicht - das Geheimrezept gegen Haarausfall ?! Wie auch bei vielen organischen und psychischen Erkrankungen, möchte die Homöopathie auch beim Thema Haarausfall eine Alternative zur Schuldmedizin sein. ... mehr